18. März 2010 10:01

Sex-Ratgeber 

So wird Ihr Frühlings-Sex besser

Sexfibel: 50 einfache Dinge, die Frauen über Sex wissen sollten!

So wird Ihr Frühlings-Sex besser
© Getty Images
So wird Ihr Frühlings-Sex besser
© Getty Images

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, erklärt jetzt ein neuer Ratgeber für Frauen. Alles von A wie Analsex bis Z wie Zungenkuss.

Sex-Wissen
"Guter Sex hat wenig mit Glück, sondern vielmehr mit Wissen zu tun!" weiß Love-Coach Ursula Inéz Krebs. Und schrieb den programmierten Bestseller "50 einfache Dinge, die Frauen über Sex wissen sollten" (erschienen im Westend-Verlag um 14, 95 Euro). Darin bietet die Sexpertin Orientierungshilfen für die Entdeckungsreise durch erotisches Neuland. Die besten Auszüge

15 Sex-Geheimnisse für Sie

1. Entdecken Sie Ihren Körper!
Berühren erlaubt: Es ist nie zu spät, den eigenen Körper neu zu entdecken! Ihn mit Wohlwollen zu betrachten, herauszufinden, welche Berührungen die Lust wecken und welche Fantasien sich als Türöffner ins Reich der Sinne erweisen. Zur Entdeckung der eigenen Sinnlichkeit gehört für viele auch die Erfahrung, dass sich Emanzipation und Hingabe nicht ausschließen!

2. Geheimnis des Höhepunktes
Sternstunden: Weibliche Orgasmen werden fast immer klitoral ausgelöst - durch direkte und indirekte Reizung. Im Gegensatz zum männlichen Orgasmus ist aber der weibliche Höhepunkt höchst störanfällig. So gut wie alle Frauen geben in Umfragen auch zu, schon einmal ihr theatralisches Talent zum Einsatz gebracht zu haben.

3. Traumhafte Sex-Erlebnisse
Träume: Den besten Sex ihres Lebens haben viele Frauen im Schlaf. Im Unterschied zu Tagträumen sind die nächtlichen Bilder im Kopf unmoralisch, das heißt, sie werten nicht und orientieren sich nicht an gelernten Normen. Wer also sein Alltags-Ich und sein Traum-Ich unter einen Hut bringt, hat auch in erotischer Hinsicht das große Los gezogen.

4. Wechseljahre als neue Chance
Libidokrise:
Sinkt der Testosteronspiegel, sinkt meist auch die Libido. Vielleicht ist der Lustmangel aber gar kein Verlust: Mitunter, weil frau reif genug ist, um sich dem Leistungsdruck in Sachen Sex nicht mehr zu beugen.

5. Auch Männer schummeln
Theatralisch:
Sie meinen, Männer können keinen Orgasmus vortäuschen? Oh doch! Und sie tun es auch (laut Umfrage hat es jeder Fünfte schon einmal getan). Nicht weiter schwierig, wenn man ein Kondom benützt. Ohne Überzieher ist der Fake schwieriger, aber nicht unmöglich.

6. Was heißt schon "gut im Bett"?
Sex-Lorbeeren:
Ein Mann ist gut im Bett, wenn er ihr mit Worten und Taten zeigt: Ich begehre deinen Körper. Eine Frau ist gut im Bett, wenn sie ihm deutlich macht: Ich fühle mich wohl in meinem Körper

7. Küssen macht süchtig
Suchtfaktor:
Im Tantra kennt man unzählige Arten und Stellen zum Küssen. Wenn für Kussabwechslung gesorgt wird und das Feuer am Lodern bleibt, kann Küssen sogar süchtig machen!

8. Rollenspiele beleben den Sex
Trau Dich doch:
Genießen Sie das Spiel mit dem Feuer. Und den Kick, Sex mit einem Fremden zu erleben - ohne dabei den Partner wechseln zu müssen. Wie bei jedem Spiel sollten Sie sich dabei aber an ein paar Regeln halten. Stichwort: Grenzen ziehen!

9. Regeln für gekonntes Zungenspiel
Oralsex:
Die wichtigsten Gebote für den Dienst am Manne: Du sollst eine positive Grundeinstellung haben, die Aktion genießen oder zumindest die Wirkung, die du damit erzielst. Du sollst seinen Körper erkunden, ihn mit Lippen und Zunge verwöhnen. Du sollst die Handarbeit als zusätzliche Stimulation nicht vergessen. Du sollst ihm in die Augen sehen, wenn es die Stellung zulässt. Und last but not least: Du darfst ihn nie, wirklich nie deine Zähne spüren lassen.

10. Kehrseite der Lust
Poleposition:
Analer Sex ist ein erotischer Grenzbereich und in heterosexuellen Beziehungen meist ein Akt der Hingabe. Das erste Zauberwort heißt "Gleitmittel", das zweite "Zeit".

11. Die kleinen Helfer der Lust
Sexspielzeug:
"Ein Vibrator und ein Kochlöffel gehören in jeden guten Haushalt." Erstklassige Erotikshops haben viel Ähnlichkeit mit erstklassigen Boutiquen. Wer dennoch Anonymität vorzieht, wird im Internet fündig (z. B. www. magnolias.at)!

12. Einmal ist keinmal
One-Night-Stand:
Kommen, sehen, siegen. Politisch korrekt ist das Ganze nicht. Aber genussvoll. Vorausgesetzt, beide halten sich an die Spielregeln. Wichtigster Aspekt: Lust statt Liebe!

13. Ambivalente Erotik
Bisexualität:
Ein bisschen Bi, so heißt es, steckt in jedem von uns. Den Betroffenen ist ihre Vielseitigkeit meist ebenso Lust wie Last. Zumindest so lange, bis die Entscheidung getroffen ist, ob man die erotische Ambivalenz auch real umsetzen will.

14. Schmutziges Bettgeflüster
Dirty Talk:
Der wilde Wortwechsel beim Sex ist ein Balanceakt, der Einfühlungsvermögen voraussetzt.

15. Von High Heels, Lack
Fetisch-Chic:
Keine Angst vor Lack und Leder. Fetischistische Vorlieben sind bei Männern üblicher als bei Frauen. Und nichts zieht Männerblicke so verlässlich an wie Frauenbeine in Stöckelschuhen!

Buchtipp: 50 einfache Dinge, die Frauen über Sex wissen sollten!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare