21. August 2009 10:26

Nach der Geburt 

Stillende Mütter nehmen schneller ab

Milchbildung und Füttern verbrauchen zusätzliche Energie.

Stillende Mütter nehmen schneller ab
© sxc

Nach einer Schwangerschaft verlieren die Mütter schneller wieder an Gewicht, wenn sie ihr Neugeborenes stillen. "Weil die Milchbildung der Brust und das Füttern zusätzliche Energie verbrauchen, erleichtert es Müttern, die Kilos nach einer Schwangerschaft wieder zu verlieren", erklärt der Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte, Christian Albring. Wichtig sei dabei, dass die Stillzeit mindestens sechs Monate andauere.

Keine Diäten
Dass sich die Gewichtsreduktion nach einer Schwangerschaft in den Monaten nach der Entbindung nur allmählich vollzieht, ist laut Albring völlig normal. Übermäßige Anstrengungen zur Gewichtsabnahme wie Diäten sollten daher in der Stillzeit nicht unternommen werden. "Eine einseitige Ernährungsumstellung und auch zu viel körperliche Aktivität können sich nachteilig auf die Qualität und die Menge der Muttermilch auswirken", warnt der Gynäkologe.

Sechs Monate Zeit
Baut sich das Gewicht innerhalb von sechs Monaten nicht von allein spürbar ab, können nach Angaben des Experten nach der Stillzeit eine ausgewogene kalorienarme Ernährung und viel körperliche Aktivität dazu beitragen. Es sei grundsätzlich sinnvoll, das Gewicht vor der Schwangerschaft wieder anzustreben, sofern es normal gewesen sei. Denn Frauen, die den Großteil des in der Schwangerschaft zugenommen Gewichts nicht ein halbes bis ein Jahr nach der Geburt wieder verloren haben, haben laut Albring ein größeres Risiko, langfristig Gewichtsprobleme zu entwickeln. "In einer weiteren Schwangerschaft kann sich das Problem dann verstärken", erklärt der Frauenarzt.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare