22. September 2009 12:38

Durchatmen 

SOS-Tipps gegen Stress

Gönnen Sie Ihrem Körper eine Verschnaufpause. Mit diesen Tipps klappt es.

SOS-Tipps gegen Stress
© Getty Images

Dauerstress ist schlecht für unseren Körper! Stress zerrt an unseren Nerven, treibt den Blutdruck in die Höhe, lähmt die Verdauung und schwächt das Immunsystem. Die besten Tipps gegen Stress:

1. Ab ins Grüne
Zwitschernde Vögel, grüne Wiesen, raschelnde Blätter - das alles tut dem Körper gut. Studien zeigen, dass schon 30 Minuten in einer ruhigen und grünen Umgebung das Wohlbefinden erheblich steigern. Auch Kindern tut die Bewegung im Freien gut. Nach einem Spaziergang in der Natur können sie sich wieder besser konzentrieren. Tanken Sie neue Kraft bei einem Waldspaziergang.

2. Entspannungsmusik
Laut Studien sinkt der Blutdruck, wenn man entspannende Musik hört. Klassische Musik oder Naturgeräusche - erlaubt ist was gefällt.

3. Gesunder Schlaf
Sorgen Sie für genügend Schlaf. Ein gesunder Lebenswandel und ausgewogene Ernährung sind Grundvoraussetzungen für einen guten Schlaf. Zu viel Schlaf ist aber auch nicht gut, davon wird man müde und träge. Einige Schlafmediziner empfehlen, am Tag nicht mehr und nicht weniger als 7 - 8 Stunden zu schlafen.

4. Entspannungsübungen
Autogenes Training oder gezielte Atemübungen können viel zur Entspannung beitragen. Atmen Sie langsam ein, halten Sie Ihren Atem kurz an und atmen Sie danach langsam aus. Zählen Sie in jeder Phase bis 8 bevor Sie zur nächsten wechseln.

5. Kurzmassage
Schließen Sie Ihre Augen und verwenden Sie Ihre Fingerspitzen um damit Ihre Stirn und Ihren Nacken zu massieren. Führen Sie das Ganze in festen, kreisenden Bewegungen aus.

6. Raus aus dem Alltag!
Brechen Sie aus Ihrem alltäglichen Trott aus: Versuchen Sie einmal einen anderen Weg in die Arbeit zu nehmen oder gönnen Sie sich ein Frühstück in einem netten Kaffeehaus. Gute Laune kommt dann wie von selbst.

7. Freunde einladen
Sagen Sie nach einem anstengenden Arbeitstag nicht die Verabredung mit guten Freunden ab. Die Anwesenheit von vertrauten Menschen hebt die Stimmung und bringt Gestresste auf andere Gedanken.

8. Lächeln Sie!
Nehmen Sie das Leben nicht zu schwer – wer die Dinge mit einer gesunden Portion Humor sieht, ist weniger anfällig für Stress.

9. Helfen Sie!
Studien zeigen, dass schon kleine Gesten eine große Wirkung aufs eigene Wohlbefinden haben. So kann schon eine kleine Geldspende an eine wohltätige Organisation die Laune bessern und den Stress reduzieren.

10. Lavendel hilft
Studien haben gezeigt, dass die meisten Menschen den Geruch von Lavendel entspannend empfinden. Vielen verhilft das Heilkraut außerdem zu einem besseren Schlaf. Einfach eine Duftlampe aufstellen oder ein Bad mit Lavendelzusatz genießen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |