12. Oktober 2009 10:19

Britische Studie 

Teenagern Alkohol zu Hause erlauben

Gefahr des "Komasaufens" soll dadurch geringer werden.

Teenagern Alkohol zu Hause erlauben
© sxc

Im Kampf gegen das unter britischen Jugendlichen weit verbreitete "Komasaufen" haben Wissenschafter einen besonderen Vorschlag gemacht: Eltern sollen ihre Kinder zu Hause trinken lassen. Alkohol zu Hause komplett zu verbieten erhöht der Studie zufolge bei Teenagern die Gefahr, dass sie sich selbst billigen Fusel kaufen und damit anderswo hemmungslos betrinken. Dürften die Jugendlichen dagegen zu Hause trinken, sei das Risiko des "Komasaufens" geringer.

10.000 Jugendliche befragt
Für die Studie befragten die Wissenschafter von der John-Moores-Universität in Liverpool zehntausend Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren. Dabei gaben 30 Prozent von ihnen an, sie seien betrunken schon einmal in Schlägereien verwickelt gewesen. 12,5 Prozent berichteten von Sex-Affären, die sie nach dem Nüchternwerden zutiefst bereuten.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |