11. Februar 2009 10:10

Ausbreitung 

Trockene Luft ist schuld an Grippewelle

Vor allem die trockene Winterluft ist schuld an der rasanten Ausbreitung von Grippeviren. So schützen Sie sich.

Trockene Luft ist schuld an Grippewelle
© getty
Trockene Luft ist schuld an Grippewelle
© getty

Der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle ist zum Glück überstanden, aber dennoch liegen momentan noch tausende im Bett und kurieren sich aus. Was ist eigentlich schuld an der rasanten Ausbreitung von Grippeviren? Eine amerikanische Studie der Oregon State Universität zeigt: Je trockener die Luft, desto länger überleben die Influenza-Viren und desto stärker vermehren sie sich.

Zwei Theorien
Wissenschaftler hatten bisher 2 Theorien, warum sich die Grippeviren gerade in den Wintermonaten so rasant vermehren. Erstens: In den Wintermonaten halten wir uns vermehrt drinnen auf und haben daher mehr Kontakt zu anderen Menschen. Somit können wir uns leichter anstecken. Zweitens: In der dunkeln Jahreszeit fehlt uns das lebensnotwendige Sonnenlicht. Dies schwächt unser Immunsystem und macht unseren Körper leichter angreifbar für Viren und Bakterien. Diese Dinge spielen allerdings nur eine untergeordnete Rolle.

Geringe absolute Luftfeuchtigkeit
Grippeviren gedeihen am besten bei einer geringen absoluten Luftfeuchtigkeit. Aus diesem Grund breiten sie sich daher in den Wintermonaten besonders gut aus. Das ist eine der zentralen Ergebnisse einer Studie von US-Wissenschaftlern. Die Studie untersuchte systematisch die Daten zur Überlebens- und Übertragungsrate der Erreger in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit. Nicht nur trockene, geheizte Räume boten für die Erreger bessere Bedingungen, fanden die Forscher heraus, sondern auch die Außenluft an kalten Wintertagen. Ihre Ergebnisse stellen die Wissenschaftler um Jeffrey Shaman von der Staatsuniversität von Oregon in Corvallis im Fachmagazin "PNAS" vor.

"Wenn die absolute Feuchtigkeit niedrig ist, verlängert sich die Überlebenszeit der Viren, und die Übertragensraten steigen", sagen die Experten. Warum genau trockene Luft die Erreger begünstigt, ist nicht klar. Luftbefeuchter könnten die Krankheit eindämmen.

So halten Sie die Luft feucht:

- Stoßlüften
- Nasse Wäsche aufhängen
- Nasse Tücher auf die Heizung legen
- Viel trinken
- Luftbefeuchter aufstellen

Foto: (c) Getty Images


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |