09. Dezember 2009 09:41

Übergewicht 

Kuhmilch macht Kinder dick

Ärzte warnen: Der hohe Eiweißgehalt von Milch kann zu Übergewicht führen.

Kuhmilch macht Kinder dick
© AP

Milch ist gesund, fördert die Entwicklung und ist wesentlicher Bestandteil der kindlichen Ernährung. Doch Mediziner warnen jetzt: Der hohe Gehalt an Eiweiß in Kuhmilch kann bei Säuglingen und Kleinkindern in späteren Jahren zu Übergewicht führen.

Über 60 Prozent der Babys werden nach dem 12. Monat, also im Anschluss an die Still- und Folgemilchzeit, mit herkömmlicher Kuhmilch gefüttert.

Kinder werden schon früh mit Kuhmilch überfüttert
Führende Ernährungsexperten und Kinderärzte stufen den Eiweißgehalt von Kuhmilch als bedenklich ein. Die für Kleinkinder empfohlene Tagesmenge von 300 ml Milch deckt bereits 70 Prozent des gesamten Proteinbedarfs. Der Eiweißüberschuss kann aber schnell zu Fettpölsterchen und auf Dauer zu Adipositas führen.

Kinder mit einer hohen Proteinzufuhr im Alter von zwölf Monaten waren später überdurchschnittlich häufig übergewichtig. „In einer Studie aus Deutschland zeigte sich, dass das Risiko für die Entwicklung von Übergewicht bei Kindern auch mit der Höhe der Proteinzufuhr zusammenhängen dürfte“, bestätigt Karl Zwiauer, Vorsitzender der Ernährungskommission der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde. Und der deutsche Kinderarzt Martin Wabitsch rät, Kinder mindestens vier Monate zu stillen. Und auf kindgerechte Spezialmilch umzusteigen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |