10. Juli 2009 15:26

Um fast 50 Prozent 

Vegetarier erkranken seltener an Krebs!

Ärzte empfehlen aber noch eine ausgewogene Ernährung mit Fleisch

Vegetarier erkranken seltener an Krebs!
© sxc

Laut Studien erkranken Vegetarier nur halb so oft an Krebs, wie Menschen, die Fleisch essen. Die größte Spanne liegt den Krebsarten Leukämie und dem Non-Hodgkin-Lymphom, dicht gefolgt von Magen- und Blasenkrebs.

Ausgewogene Ernährung
Laut Professor Tim Key vom Oxford Krebsforschungszentrum gibt es aber noch keine empfehlenswerten Maßnahmen für die Bevölkerung. Bis die Gründe für weniger Krebsfälle bei Vegetariern besser erforscht seien, empfiehlt er weiterhin eine ausgewogene Ernährung.

Unklarheiten
Zwar ist die These, dass fünf Obst und Gemüseportionen pro Tag Krebs vorbeugen richtig, noch wurde aber nicht klar, wieso das so ist und was genau Vegetarier gesünder macht.

Lesen Sie hier, worauf Sei als Vegetarier achten müssen!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare