02. Oktober 2008 10:00

Studie zeigt 

Vielküsser leben länger

Küssen wirkt sich positiv auf unseren Körper aus. Worauf warten Sie also noch? Fünf gute Gründe für den Kuss.

Vielküsser leben länger
© sxc

Wer viel küsst, lebt länger! Lippenbekenntnisse wirken sich richtig positiv aus unseren Körper aus: der Blutdruck steigt auf 180, der Puls verdoppelt sich, Kreislauf und Stoffwechsel kommen also richtig in Schwung. Außerdem werden Adrenalin und Dopamin ausgeschüttet, Schmerzen sind dadurch wie weggeblasen.

5 Jahre länger leben
Der Körper kommt in eine positive Stimmung, dadurch wird die Produktion des Stresshormons Kortisol eingedämmt, das für Frust und Depressionen verantwortlich ist. Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin und das Immunsystem schickt Abwehrzellen durchs Blut. Die dadurch gestärkte Abwehr soll das Leben sogar um bis zu fünf Jahre verlängern.

Fünf gute Gründe für mehr Küsse

Stressabbau
Der Kuss ist oft Auftakt für ein paar Kuschelstunden. Dabei bremst der Körper die Ausschüttung von Stresshormonen – Entspannung garantiert.

Weniger Infektionen
Durch den ständigen Austausch von Viren und Bakterien werden so viele Antikörper im Mund gebildet, dass Erreger keine Chance haben.

Gute Laune
Durch die zärtlichen Berührungen werden viele Glücksschauer ausgelöst.

Schmerzfrei
Frei werdendes Adrenalin unterdrückt unser Schmerzempfinden.

Strahlende Haut
Küssen ist die beste Anti-Aging-Kur: Weil das Herz schneller schlägt, wird der Stoffwechsel angekurbelt und die Haut besser durchblutet. Da auch 29 Muskeln bewegt werden, wirkt es zusätzlich wie eine Gesichtsgymnastik und verhindert Falten.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare