01. April 2009 09:23

Müde, Müde, Müde? 

Vielleicht leiden Sie unter Eisenmangel

Viele leiden unter Eisenmangel und wissen es gar nicht...

Vielleicht leiden Sie unter Eisenmangel

Wozu braucht der Körper Eisen?
Eisen ist ein wesentlicher Bestandteil des Blutfarbstoffes Hämoglobin in den roten Blutkörperchen. Diese sind verantwortlich für den Sauerstofftransport von der Lunge in jede einzelne Körperzelle. Wenn das Eisen fehlt, klappt auch die Sauerstoffversorgung der Organe nicht. Da Eisen zur Bildung neuer roter Blutkörperchen benötigt wird, kann ein Mangelzustand mit der Zeit zur „Blutarmut“ (Anämie) führen. Insbesondere Frauen leiden häufig unter dieser sogenannten Eisenmangel-Anämie.

Frauen verlieren mehr Eisen
Bedingt durch ihre Regelblutung haben Frauen mit 15 bis 18 mg/Tag einen höheren Bedarf als Männer mit rund 12 mg täglich. Besonders gefährdet sind junge Frauen, denn Wachstum erfordert noch zusätzliche Eisenreserven. Hinzu kommt, dass Mädchen und Frauen häufiger als Männer Diät halten oder sich vegetarisch ernähren. Beides „nagt“ an den Eisenrerven.

Haupteisenlieferanten sind in erster Linie Fleisch und Fisch. Eisen aus pflanzlicher Herkunft wird vom Körper dagegen schwerer verwertet. Bestimmte Stoffe wie z. B. die Tannine in Kaffee und Tee oder das Phytin im Getreide hemmen zusätzlich die Aufnahme (=Resorption) des Spurenelementes.

Vornehme Blässe – Hinweis für Eisenmangel
Extreme Blässe, Antriebsarmut, Leistungs- und Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, erhöhte Infekt-Anfälligkeit, ständiges Frieren oder Appetitlosigkeit deuten häufig auf Eisenmangel hin. 70 % der Frauen leiden häufig an Eisenmangel ohne es zu wissen.

Das richtige Eisen muss es sein!
Ernährungsphysiologen raten einmal im Jahr zu einer „Eisen-Kur“. Dem Körper wird damit ermöglicht, seine Reserven wieder aufzufüllen. Dabei ist zu beachten, dass ein eisenhaltiges Präparat verwendet wird, welches zweiwertiges Eisen, Eisen-(II)-gluconat, enthält. Dieses wird vom Körper bis zu zehnmal besser aufgenommen als dreiwertiges Eisen.

Florabio Kräuterblut-Saft mit einem hohen Gehalt an zweiwertigem Eisen

- schützt vor Eisenmangel
- aktiviert die Sauerstoffversorgung
- aktiviert die Blutbildung
- Besonders empfehlenswert während Schwangerschaft und Stillzeit.

Florabio Kräuterblut-Saft
250-ml-mit-Hintergrund
Ist ein rein pflanzliches Spezialtonikum mit Auszügen aus speziellen verdauungs- und stoffwechselfördernden sowie stärkenden Kräutern. Es besitzt eine besonders gute Verträglichkeit im Magen-Darm-Bereich. Durch den Zusatz verschiedener Fruchtsäften wie z. B. Johannisbeer-Muttersaft wird die Darmtätigkeit gefördert und einer Darmverstopfung entgegengewirkt. Es enthält wertvolle B-Vitamine sowie Vitamin C natürlichen Ursprungs, ist frei von Konservierungsmitteln und alkoholfrei. In Apotheken, Drogeriemärkten und Reformabteilungen.

GRATISPROBE ERHÄLTLICH unter der kostenlosen Biodiät Service-Nr. 08000/80 95 80 oder info@biodiet.at.
Kennwort: Florabio Kräuterblut-Saft


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |