12. Juli 2010 12:35

Schwimmen und Co. 

So schlank macht Wassersport

Ab ins kühle Wasser! So bringen Sie Ihren Körper mit Schwimmen in Topform.

So schlank macht Wassersport
© sxc

Bei dieser Hitze hilft nur noch der Sprung ins kühle Nass! Beim Abkühlen können Sie auch jede Menge für Ihre Figur tun. Wir sagen Ihnen, wie Sie mit Schwimmen, Segeln und Aquagymnastik Ihren Körper in Topform bringen.

Schwimmen
Der nahezu kostenlose Ausdauersport belegt als Figurformer unangefochten den ersten Platz. Denn: Jede einzelne Muskelfaser wird dabei - auf besonders gelenkschonende Weise - trainiert. Der Auftrieb im Wasser sorgt dafür, dass wir nur zehn Prozent unseres Körpergewichts tragen müssen. Für den optimalen Slim-Effekt: mindestens dreimal pro Woche je 25 Minuten brust-, rückenschwimmen oder kraulen.

Aqua-Gymnastik
Gymnastik im Wasser ist optimal für die Figur: Vor allem in Gruppen fällt es leicht, Kilos abzuspecken. Mit zusätzlichen Gewichten kann die Wirkung verstärkt werden.

Segeln
Leinen los! Wer es sportlich angeht und sich nicht nur die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, profitiert auch figurmäßig. Bei starkem Wind sind bei kleineren Booten gute Bauchmuskeln gefragt. Fazit: eine gute Kombination von Abenteuer, Spaß und Training!

Rudern
Rudern kräftigt die Muskeln des gesamten Körpers, insbesondere aber die Arm- und Beinmuskulatur.

Tretbootfahren
Tretbootfahren macht nicht nur Spaß, ganz nebenbei trainiert man das Herz-Kreislauf-System. Ebenfalls bansprucht werden Bein- und Gesäßmuskulatur.

Wasserball
Ein wirksames Ganzkörpertraining, die gesamte Muskulatur wird gekräftigt, insbesondere an den Armen, am Rücken und Bauch. Tipp: Je tiefer man im Wasser steht, desto höher der Fit-Faktor.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |