10. März 2008 11:54

Trend-Workout 

Welcher Yoga-Typ sind Sie?

Die indische Körperlehre boomt – und bietet eine Vielfalt an Varianten. Wir verraten, welcher Yoga-Stil am besten zu Ihnen passt.

Welcher Yoga-Typ sind Sie?

Schlank wie Gwyneth Paltrow, straff wie Madonna oder anmutig wie Christy Turlington: Wer will das nicht sein? Nun, der Schlüssel zur Top-Figur scheint indischer Natur zu sein: In Starkreisen betreibt jeder, der auf einen perfekten Körper hält – richtig: Yoga!

Boom
Wobei Yoga nicht gleich Yoga ist. In der einen Variante trainiert man in einem 40 Grad Celsius heißen Raum (was den Trainingseffekt verstärkt, aber auch viel anstrengender ist!). Bei anderen Yoga-Stilen wiederum wird mehr Wert auf Meditation gelegt. Was aber auch nicht jederfraus Sache ist.

Sechs Typen
Haben Sie Ihre Yoga-Variante schon gefunden? Wir präsentieren Ihnen hier die sechs häufigsten Yoga-Schulen – und zeigen Ihnen jeweils eine Übung zum Nachmachen für zu Hause. Und so finden Sie den optimalen

Yoga-Stil für sich:
Die Power-Lady

Sie sind dynamisch und karrierebewusst? Dann liegen Sie mit dem schnellen Power Yoga richtig.

Die Prima Ballerina
Sie lieben Musik und tanzen gerne? Dann könnte Ihnen Jivamukti Yoga gefallen. Sie sollten jedoch das Talent haben, sich Choreografien zu merken.

Die Allrounderin
Wenn Ihnen der Wunsch nach Erleuchtung ebenso wichtig ist wie ­eine Top-Kondition, dann auf zum Ashtanga-Yoga!

Die Spirituelle
Sie lieben es, zu meditieren? Beim Kundalini-Yoga kommen Sie ganz auf Ihre Kosten.

Die Heißblütige
Die Kombination aus heißer Luft und Bewegung sagt Ihnen zu? Sie sind der Bikram-Yoga-Typ!

Die Klassische
Sie mögen das Ursprüngliche, Unverfälschte? Dann starten Sie mit Hatha-Yoga durch. Die Variante ist auch ideal für Einsteiger!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |