08. April 2010 08:58

Erholung 

Wellness-Therapien machen frühlingsfit

Gönnen Sie Ihrem Körper die nötige Erholung in den besten Thermen des Landes.

Wellness-Therapien machen frühlingsfit
© Getty Images

Erholung. Starten Sie fit in den Sommer! Nichts hilft dabei so sehr wie ein Aufenthalt in einer der besten Thermen des Landes, der Geist und Körper wieder in Einklang bringt und hilft, neue Kräfte zu mobilisieren. Die Erholungsoasen bieten die Möglichkeit jenen Freiraum und jene Ruhe zu erleben, die im immer hektischer werdenden Alltag nur mehr selten vorzufinden ist.

Neue Wellness-Angebote für Körper und Geist
Diesbezüglich nehmen Österreichs Thermen auch ständig neue Behandlungsmethoden in ihr ohnehin umfangreiches Wellness-Portfolio auf. ÖSTERREICH präsentiert Ihnen die fünf besten Therapien, von Ayurveda, über Watsu, bis zu La Stone, Aqua Qi-Gong und Klangmassagen und zeigt Ihnen, in welchen Thermen Sie diese die Gesundheit und das Wohlbefinden steigernden Angebote wahrnehmen können.

Der wohltuende Ayurveda-Kopfguss: Mit Öl gegen Migräne und Schlafstörungen
Langes Leben. Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda „Wissen vom langen Leben“, dementsprechend sieht sich Ayurveda als ganzheitliche Gesundheitslehre, mit dem Ziel, ein möglichst langes Leben zu erreichen.

Eine große Rolle wird dabei der Nahrung beigemessen, besonders Ölen wird eine heilende Wirkung zugeschrieben. Diese finden auch beim Kopfguss, einer der vielen Anwendungsarten der Ayurveda-Lehre, Verwendung.

Beruhigend
Beim Kopfguss werden der zu behandelnden Person in einem kontinuierlichen Strahl 2 Liter hochwertiges, wohltemperiertes Öl über die Stirn gegossen. Dies wirkt beruhigend und ist wirkungsvoll bei Schlafstörungen, Migräne, Nervosität und Depression und fördert zudem die Durchblutung der Kopfhaut.

Watsu: Die Ruhe des Wassers nutzen
Entspannung. Watsu ist die Abkürzung von Water Shiatsu und ist eine Behandlungsmethode, die die positiven Eigenschaften des Wassers zu nutzen vermag. Die Watsu-Therapie findet in einem rund 35 Grad warmen Wasser-Becken statt. Durch die Auftriebskraft des Wassers schwebt der Patient auf der Wasseroberfläche, während der Therapeut dessen Körper sanft dehnt, streckt und dreht.

Passive Behandlung
Der Patient bleibt während der kompletten Dauer in einer passiven Rolle. Durch das Treiben im Wasser werden die Muskeln einerseits komplett entspannt, andererseits dienen die Aktionen des Therapeuten zur Stimulierung der Meridiane und zur Mobilisierung der Gelenke. Auch auf psychischer Ebene kann Watsu helfen und emotionale Blockaden lösen.

La Stone: Wohltuende Wirkung von warmen Steinen
Lange Kenntnis. Bereits vor 2.000 Jahren kannten chinesische Heiler die Beschwerden lindernde Wirkung unterschiedlich temperierter Steine. La Stone liegt eine ebensolche Kombination von Wärme- und Kältereizen zugrunde. Bei der La-Stone-Therapie werden oval-geschliffene erhitzte Basalt-Steine und gekühlte Kugeln aus Marmor eingesetzt. Neben den Steinen wird auch Aromaölen eine große Bedeutung beigemessen, mit deren Hilfe der Masseur mit den warmen Steinen über den Körper streift. Am Ende der Behandlung werden die kühlen Steine auf bestimmte Stellen des Körpers gelegt und sollen so Entzündungen vorbeugen und Schmerzen lindern. Die La-Stone-Therapie ist besonders für Personen geeignet, die mit Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen kämpfen.

Gesund mit der Hilfe von Klängen
Klangwirkung. Auch der Klangmassage liegen uralte Kenntnisse über die heilende Wirkung des Klangs zugrunde. Bereits vor 5.000 Jahren fand die Art der Massage in der indischen Heilkunst Verwendung.

Dabei wird eine Klangschale auf den Körper gelegt. Diese wird mit einem Filzschlegel sanft angeschlagen. Durch die dadurch entstehenden Klänge sowie durch die sanften Schwingungen werden beim Patienten ein Wohlgefühl und eine tolle Möglichkeit zur Entspannung festgestellt.

Die Form der Klangtherapie hilft, Blockaden und Verspannungen im Körper zu lösen und die Selbstheilungskraft des Körpers positiv anzuregen. Auch psychische Probleme können durch die Entspannung gelöst werden. Zudem fördert die Klangmassage die innere Harmonie.

Aqua Qi-Gong: Das Fitness-Training im Wasser
Schonend. Aqua Qi-Gong ist eine besonders beliebte Form des Trainings, da Bewegung im Wasser eine besonders schonende für den Körper ist. Die tragende Funktion des Wassers entlastet den gesamten Bewegungsapparat und schont somit vor allem die Gelenke.

Beim Aqua Qi-Gong kommt es wie beim traditionellen Qi-Gong auf eine langsame und geschmeidige Bewegung an. Vor allem orthopädisch Geschädigten kommt diese Trainingsform sehr entgegen.

Top-Thermen in Wien, dem Burgenland und der Steiermark

Burgenland

St. Martins Therme
Im Seewinkel 1,
7132 Frauenkirchen.
Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 22 Uhr, letzter Einlass: 19:30 Uhr, Badeschluss: 21:40 Uhr.
www.stmartins.at


Therme Stegersbach
Golfstraße 1, 7551 Stegersbach.
Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 22 Uhr.
www.dietherme.com


Bad Tatzmannsdorf
Thermenplatz 1,
7431 Bad Tatzmannsdorf.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag und Sonntag: 9 bis 22 Uhr; Freitag: 9 bis 0.30 Uhr, Samstag: 9 bis 23 Uhr.
www.burgenlandtherme.at


Bad Sauerbrunn
Hartiggasse 4,
7202 Bad Sauerbrunn.
Öffnungszeiten für Hotelgäste täglich von 7 bis 21 Uhr.
www.die-heiltherme.at


Therme Lutzmannsburg
Thermengelände 1,
7361 Lutzmannsburg
Öffnungszeiten Ruhetherme: Montag bis Donnerstag 9 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag 9 bis 23 Uhr, Sonntag 9 bis 21 Uhr.
www.sonnentherme.at

Steiermark

Therme Loipersdorf
8282 Loipersdorf 152
Öffnungszeiten für Tagesgäste: Mittwoch und Freitag von 8:30 bis 21 Uhr, ansonsten bis 21 Uhr.
www.therme.at


Bad Waltersdorf

Thermenstraße 111,
8271 Bad Waltersdorf.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag und Samstag: 8.30 bis 22 Uhr, Freitag: 8.30 bis 23 Uhr, Sonntag: 8.30 bis 21 Uhr.
www.heiltherme.at

Wien

Therme Oberlaa
Kurbadstraße 14, 1100 Wien.
Öffnungszeiten Wellness Park: Montag bis Freitag: 7:30 bis 23 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag: 7:30 bis 22 Uhr.
www.oberlaa.at


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |