30. März 2009 09:46

Astro-Medizin 

Widder

Lebensmotto: Ich bin!

Widder

Das sagt die Astrologin. Die dem Widder zugeordneten Körperregionen sind Kopf, Gehirn, Ohren, Zähne und Haare. Er leidet oft unter Kopfschmerzen. In der Kindheit und auch später stürzen Widder oft und verletzen sich dabei auch hauptsächlich am Kopf. Bei Überanstrengung neigen Widder zu Schwindelanfällen. Sie neigen zu Nervosität und zu akut auftretenden, fieberhaften Erkrankungen. Starke Sonneneinstrahlung kann leichter als bei anderen zu einem Sonnenstich führen.

Das sagt der Internist. Widder-Frauen kämpfen mit ihrer Taille; Widder-Männer mit dem Übergewicht. Zur Bewegung haben Widder-Frauen in jungen Jahren eine zwiespältige Einstellung: Etwas Sport ja, aber bitte nicht anstrengen! Ab 40 entwickeln sie mehr Sportgeist! Stress haben Widder-Frauen meist gut im Griff. Erst ab 60 kommt mehr Hektik in ihr Leben.

Der kranke Widder. Wenn er krank wird, meint er, gleich sterben zu müssen. Er erholt sich aber meist rasch wieder. Er hat extreme Angst vor dem Zahnarzt: Dorthin geht er nur bei starken Schmerzen.

Gesundtipp: Öfter Erholungspausen einlegen und die inneren Spannungen nicht unterdrücken! Schlafen Sie bei geöffnetem Fenster: Frische Luft tut Ihnen besonders gut.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare