27. Februar 2008 09:55

Männerleiden 

Wie Sex und gesundes Essen Männer fit hält

Neue Erkenntnisse führen zu einem Umdenken in der Männer-Gesundheit: PSA-Test und Testosteron sind rehabilitiert.

Wie Sex und gesundes Essen Männer fit hält
© Getty Images

Zuerst wurde er hoch gelobt, dann ist er in Verruf geraten und nun wieder rehabilitiert: Der PSA-Test gehört nicht zu jenen Check-ups, die Männer präferieren, er kann aber nach Ansicht der meisten Ärzte lebensrettend sein. PSA ist ein Eiweiß mit einem Zuckeranteil und wird ausschließlich von Zellen der Prostata freigesetzt. Krebszellen produzieren die zehnfache Menge davon. Der PSA gilt daher der wichtigste Tumormarker bei Prostatakrebs. Die PSA-Konzentration kann aber auch bei Prostata-Entzündung sowie bei gutartiger Vergrößerung der Vorsteherdrüse erhöht sein. Der PSA-Wert wird aus dem Blut bestimmt, wobei der Grenzwert schwer festzulegen ist. Lange Zeit galt ein PSA-Wert über 4 als bedenklich.

Neue Erkenntnis
Doch nun denken Mediziner um. „Bei der Überwachung des PSA-Tests ist nicht so sehr der absolute Wert wesentlich, sondern der Anstieg des PSA“, erklärt Internist Siegfried Meryn. Ein rascher Anstieg des PSA im Blut könnte auf eine krankhafte Veränderung der Prostata hindeuten. Die Österreichische Krebshilfe rät daher – ungeachtet aller Diskussionen um den Test – zum PSA-Check ab dem 45. Lebensjahr.

Testosteron
Als Risikofaktor für Prostata-Karzinom kam die Hormonersatztherapie in die Schlagzeilen. Doch auch hier gibt es unter den Medizinern ein Umdenken. Meryn: „Wir wissen heute, dass die Einnahme von Testosteron in physiologischen Dosen nicht zum Prostata-Karzinom führt.“ Das männliche Sexualhormon nimmt mit zunehmendem Alter ab: Testosteronmangel kann zu nachlassender Libido und verringerte Leistungsfähigkeit führen und fördert die Gewichtszunahme. Mit der Hormonersatztherapie können „männliche Wechseljahre“ gebremst werden.

Sex und Vitamine
Die Prostata liegt am Ausgang der Blase und umgibt den ersten Teil der Harnröhre. Bei 80 Prozent der über 45-Jährigen ist die Prostata vergrößert. Der Konsum von täglich 50 mg Vitamin E plus 200 Mikrogramm Selen beugt Prostataleiden vor. Auch Kürbiskerne und Sojabohnen haben günstigen Einfluss. Die Vorsteherdrüse liebt aber auch ein reges Sexleben: Häufiger Sex durchspült die Drüse.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |