17. Juli 2008 11:40

Zu dick 

Wird im Jahr 2030 jeder Zweite übergewichtig sein?

Zahlreiche Studien lassen aufhorchen - immer mehr Fettleibige in den Industriestaaten.

Wird im Jahr 2030 jeder Zweite übergewichtig sein?
© AP

Während der eine Teil der Welt hungert, werden der andere Teil immer dicker. Fettleibigkeit wird in erster Linie in den Industriestaaten und auch in wirtschaftlich aufstrebenden Staaten zum Problem.

Düstere Prognose
Seit dem Jahr 1997 ist Fettleibigkeit eine von der WHO anerkannte Epidemie. In den letzten 30 Jahren hat sich die Zahl der in den USA lebenden Fettleibigen verdoppelt. Eine neue Studie aus New Orlans kommt nun zu dem Ergebnis, dass im Jahr 2030 bereits 58 Prozent der Weltbevölkerung an Adipositas leiden werden. Die aus Fettleibigkeit entstehenden Folgekrankheiten werden zu einem schweren Problem für die Gesundheitssysteme der westlichen Staaten werden. Die häufigsten Erkrankungen von Fettleibigen sind Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und Gelenksbeschwerden.

Wichtige Maßnahmen
Mit Diättipps und Light - Nahrungsmitteln lässt sich das Problem nicht lösen. Wichtig ist es vor allem schon bei den Kindern anzusetzen, die besonders unter Fehlernährung und mangelnder Bewegung zu leiden haben. Wichtige Maßnahmen wären etwa ein Werbeverbot für Süßigkeiten oder Ernährungsunterricht in den Schulen. Ein weiterer Punkt wäre die genaue Kennzeichnung von Lebensmitteln mit Hinweisen auf Inhaltsstoffe. Eine gesündere Ernährung liegt aber letztendlich in der eigenen Hand.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |