12. März 2008 10:25

Potenz 

Zehn Jahre mit Viagra

Die blaue Pille feiert Geburtstag: Vor zehn Jahren kam das Potenzmittel Viagra auf den Markt. Und revolutionierte die Sexualität des Mannes.

Zehn Jahre mit Viagra
© dpa

Die Erfolgsgeschichte der kleinen blauen Pille lässt sich sehen: Viagra, das 1998 auf den Markt kam, zählt zu den Top-100-Innovationen des letzten Jahrhunderts und ist heute als Marke so bekannt wie Coca-Cola oder Pepsi. Weltweit wurden seither 1,5 Milliarden, in Österreich 6,2 Millionen Tabletten verschrieben. Damit ist Viagra eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente überhaupt. Jede Sekunde werden weltweit sechs Viagra-Pillen eingenommen.

Innovation
Mythen und Witze über den kleinen „blauen“ Helfer aus der Schachtel gibt es genug. Tatsache ist: Viagra hat Potenzprobleme aus der Tabu-Zone geholt und – wie einst die Pille zur Verhütung – eine Revolution in der Sexualität ausgelöst. Erstmals war es möglich, Potenzprobleme zu thematisieren und leicht zu behandeln. „Viagra hat viel verändert, denn zum ersten Mal wurde in der ­Öffentlichkeit über erektile Dysfunktion gesprochen“, meint Urologe Andreas Jungwirth.

Viele betroffen
Rund 130 Millionen Männer sind weltweit von Erektionsstörungen betroffen, allein in Österreich leidet etwa eine Million Männer an mangelnder Standfestigkeit. Auch immer mehr jüngere Männer sehen sich mit dem Problem konfrontiert: 29 Prozent aller Männer mit erektiler Dysfunktion (ED) sind unter 40 Jahre alt. Die Ursache: Übergewicht und Stress.

Alarmzeichen
Erektionsstörungen sollten schon deswegen nicht unter den Teppich gekehrt werden, weil sie ein erstes Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen sein können. Funktioniert die Blutzufuhr im Penis nicht, kann dies ein Hinweis auf drohende Herz-Kreislaufprobleme oder Diabetes sein. Der Check beim Arzt lohnt sich dann jedenfalls.

So wirkt Viagra
Wirkung

Die blauen rhombenförmigen Tabletten enthalten die Substanz Sildenafil, die die Gefäße im Penis weitet. Sildenafil ist ein so genannter PDE-5-Hemmer, der jenes Enzym hemmt, das für die Erschlaffung des Penis sorgt. So erhöht sich im Penis die Konzentration des chemischen „Steifmachers“ und die Erektion wird länger und härter. Sildenafil ist unter dem Handelsnamen Viagra auf Rezept in der Apotheke erhältlich.

Halbe Lösung
Viagra wirkt auf der körperlichen Ebene – allerdings nur in Kombination mit äußeren Reizen. Damit die Tabletten zu einer Erektion führen, braucht es mehr als nur die Einnahme: Es müssen auch die Motivation für Sex und die Sinneslust dazukommen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |