08. Oktober 2008 15:45

Rassenbeschreibung 

Der Mops

Der Mops galt früher in China als "Königshund". Er hat besonders glattes und weich-glänzendes Haar.

Der Mops
© Tobias N.

Der Mops ist eine anerkannte französische Hunderasse. Er stammt ursprünglich allerdings aus China und wurde vor mehr als 2.000 Jahren aus doggenähnlichen Hunden herausgezüchtet. Es galt dort als Privileg für die Könige, so einen Hund zu besitzen. Er eignet sich hervorragend als Gesellschaftshund.

Erscheinung
Das Erscheinungsbild des Mopses gilt als ausgesprochen quadratisch und gedrungen. Er besitzt viel Masse in kleinem Raum, ist äußerst kompakt und hat straff-gedrungene Proportionen. Die Muskulatur ist fest. Er gilt als anfällig für Fettsucht, daher ist besonders auf ausgewogene Ernährung zu achten. Sein Kopf ist groß und rund.

Verhalten
Die prägnanetesten Eigenschaften: Charme, Würde und Intelligenz. Der Mops ist ausgeglichen, fröhlich und lebhaft - und äußerst lernwillig.

Größe und Farbe
Sein ideales Gewicht liegt zwischen 6 und 8 kg. Den Mops gibt es in silber, apricot, hellfalbfarben oder schwarz. Die Farben sind jeweils rein, nur ein kleiner, schwarzer Streifen ist erlaubt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare