08. Oktober 2008 18:09

Rasse 

Husky

Huskys sind beliebte Schlittenhunde. In kalten Regionen ist vor allem der Siberian Husky verterten, für Rennzwecke wurde der Alaskan Husky optimiert.

Husky

Ursprünglich stammt der Siberian Husky aus dem nördlichen Sibirien. Dort begleiteten sie die dort lebenden Nomadenvölker.
Seit 1910 werden in Alaska Huskys gezüchtet. Auslöser dafür war der Pelzhändler William Gossak, der mit seinen Huskys bei einem Schlittenhunderennen Platz 3 belegte.

Erscheinung
Ein Husky ist ein hochbeiniger Typ Hund, der leicht gebaut ist. Sein kurzes aber dichtes Fell hat eine Ähnlichkeit mit dem eines Windhundes. Bemerkenswert ist die Fähigkeit des Huskys zur Zugarbeit, was ihn zu einem idealen Schlittenhund macht.

Verhalten
Der Husky wurde durch die Vermischung mit Jagdhunden und Windhunden verträglicher mit Rudelgenossen und Menschen gemacht. Dafür verlor er die Eigenschaften der Polarhunde. Er hat eine gewissen Ähnlichkeit zum Europäischen Schlittenhund.

Größe und Farbe
Die Rüden werden bis zu 60cm, die Hündinnen bus zu 56 cm groß. Das gewicht beträgt zwischen 23 und 28 kg. Der Körperaufbau sollte im wesentlichen rechteckig sein, die Höhe des Rumpfes in guter Proportion zur Länge stehen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |