28. Juni 2008 17:26

Millionenshow 

10-jährige Marion knackt Jackpot

In Armin Assingers Junior-Millionenshow wurde der Jackpot geknackt! Lesen Sie hier von wem.

10-jährige Marion knackt Jackpot
© ORF

Samstag Abend: Die ganze Nation fiebert mit Marion Eidenhammer aus Mattighofen mit: Knackt die Zehnjährige in Armin Assingers Junior-Millionen-Show den 100.000-Euro-Jackpot? In den bisherigen sechs Sendungen war das erst einem einzigen Kind gelungen: Philip Aschner aus Hallein.

Die Nervosität – Marion kann sich gut an das Gefühl erinnern. Die Show wurde vor einigen Wochen in Köln aufgezeichnet. Seither platzte sie fast, denn sie durfte niemandem vom Gewinn erzählen – bis gestern Abend. „Es war schon ein klasses Gefühl, dass ich es überhaupt in die Show geschafft habe. Ich konnte in der Nacht davor nicht schlafen“, so die 100.000-Euro-Gewinnerin.

Hätten Sie es gewußt?
Hier geht es zu den Quiz-Fragen der Gewinnerin!

Konfettiregen
Bis zu Frage zehn kämpfte sich die quirlige Volksschülerin locker durch die Quizfragen. Erst als es um 5.000 Euro ging, setzte sie ihren ersten Joker ein und ließ sich vom Publikum helfen. Schon bei der nächsten Frage brauchte sie erneut einen Joker. Doch dann lief es bis zur 15. Frage wie geschmiert. Wie ein Profi-Gambler setzte Marion bei der letzten Frage ihren noch verbliebenen 50:50-Joker, überlegte kurz, ob sie nicht doch die schon sicheren 50.000 Euro mit in das oberösterreichische Städtchen Mattighofen nehmen sollte – und ging dann auf volles Risiko. Am Ende siegte ihre Unbekümmertheit. Marion gewann. „Ein Marienkäfer aus Perlen und ein Glasschwein waren meine Glücksbringer“, erzählte das smarte Mädchen nach dem Gewinn.

Ferienstimmung
Schauplatzwechsel nach Mattighofen: Eine Woche vor dem Ferienbeginn in Oberösterreich tollt Marion mit ihrem Bruder Christopher (3) im großen Garten ihres Elternhauses herum, dann zieht sich mit ihren besten Freundinnen in ihr Zimmer zurück. Die Mädchen plaudern über die Show und was Marion mit ihrem Gewinn machen wird. Und da hat die schlaue Oberösterreicherin schon konkrete Vorstellungen: „Ich will dem Roten Kreuz etwas spenden, weil ich schon oft davon gehört habe, dass es sich sehr für bedürftige Menschen einsetzt.“ Doch nun freut sich Österreichs klügste Zehnjährige, die im Herbst in das Gymnasium Braunau wechselt, auf die Ferien. „Ich gehe ganz gerne in die Schule, aber freue mich auch immer wieder auf den Freitag.“

1 Euro Taschengeld
Große Pläne hat die frischgebackene Quizsiegerin für die Ferien nicht: Wanderungen und Tagesausflüge stehen auf dem Programm. Der Ausflug nach Köln war bis jetzt ihre größte Reise. „Ich bin zum ersten Mal geflogen. Für mich war der Flug von Wien nach Düsseldorf das Spannendste an der ganzen Millionen-Show.“

Auch nach dem Gewinn muss sie sich mit einem Euro Taschengeld pro Woche begnügen, ihr Gewinn bleibt bis zum 18. Geburtstag unter Verschluss. Papa Robert, Angestellter in einem Farbunternehmen, und Mama Heidi, Masseurin im Spital (beide 38), sorgen dafür, dass das Geld gut angelegt wird.

Herzrasen
„Meine Herzschläge kann man nicht mehr zählen“, meinte Marion direkt nach der Aufzeichnung in Köln. Sie schaffte erst als Letzte den Sprung in die Mitte – war sich aber von Anfang an sicher, dass sie es schaffen würde. Unterstützung bekam Marion in Köln von ihrem Vater und Freundin Kim. Die will es ihr nun gleichtun und selbst Millionen-Show-Kandidatin werden.

Nächste Seite: Die richtigen Antworten beim Quiz.

Die richtigen Antworten der Quizfragen:

1.A,
2.B,
3.D,
4.C,
5.C,
6.A,
7.D,
8.B,
9.C,
10.A,
11.C,
12:B,
13.B,
14.C,
15. A




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |