02. Juni 2008 13:00

Flop 

114.000 Menschen sahen sich Kampusch-Show an

Trotz maximaler Vorabberichterstattung in den heimischen Zeitungen haben sich am Sonntagabend lediglich 114.000 Menschen für die neue Show von Natascha Kampusch interessiert.

114.000 Menschen sahen sich Kampusch-Show an
© PULS4

114.000 Zuseher - das entspricht einem Marktanteil von 4,7 Prozent auf allen Ebenen. Für Puls 4 war der Talk zwischen dem Entführungsopfer und Niki Lauda ein Erfolg - verglichen mit den bisherigen Einschaltquoten. "Natascha Kampusch trifft" sei seit dem Sendestart am 28. Jänner das erfolgreichste Format auf Puls 4 gewesen, ließ der Sender am Montag in einer Aussendung wissen.

Zu Beginn der Sendung um 20.15 Uhr schalteten bis zu 134.000 Menschen ein. Zum Vergleich: Auf ORF 1 sahen sich zeitgleich 329.000 Menschen den Thriller "Collateral" (13 Prozent Marktanteil) an, bei der Romanze von Lilly Schoenauer auf ORF 2 waren 697.000 Österreicher (28 Prozent Marktanteil) dabei. Überholen konnte Puls 4 hingegen den Privatsender ATV, der mit dem Film "Ernst sein ist alles" um 20.15 Uhr durchschnittlich 76.000 Zuseher erreichte.

Es können allerdings noch nicht alle österreichischen TV-Haushalte den jungen Sender empfangen. Senderangaben zufolge können im Juni 61 Prozent das Puls 4-Programm empfangen, das entspricht einer technischen Reichweite von mehr als 2,1 Millionen TV-Haushalten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |