17. März 2008 13:29

Ski Alpin 

5,5 Millionen sahen Ski-Weltcuprennen im ORF

Insgesamt 5,5 Millionen Österreicher sahen Ski-Weltcupbewerbe der Saison 2007/2008 im ORF, Abfahrt in Kitzbühel war das Top-Rennen.

5,5 Millionen sahen Ski-Weltcuprennen im ORF
© GEPA

Das Interesse der Österreicher an TV-Übertragungen von Ski-Weltcuprennen im ORF ist gegenüber der vergangenen Saison angewachsen. 79 Prozent der heimischen Bevölkerung über 12 Jahren, das sind fast 5,5 Millionen, haben die Rennen mit Schild, Hosp, Raich, Matt und Co. via ORF1 live verfolgt. Im Winter 2006/07 waren laut ORF-Aussendung etwas mehr als 5,4 Millionen gezählt worden.

Das Reichweiten-Ranking der einzelnen Rennen wird von der Abfahrt in Kitzbühel mit 1,391 Millionen Sehern vor dem Slalom in Schladming mit 1,38 Millionen Sehern angeführt. ORF-Sportchef Hans Huber zog zufrieden Bilanz: "Das Engagement des ORF-Sport-Teams und die Bereitschaft, innovativ nach immer neuen Übertragungsmöglichkeiten zu suchen, werden von den Zuschauerinnen und Zuschauern honoriert. Das ORF-Publikum schätzt, wie die Reichweiten zeigen, unsere Berichterstattung auf höchstem internationalem Niveau."

Die Erfolge der ÖSV-Skispringer haben 63 Prozent der TV-Bevölkerung (4,4 Millionen) live im ORF-TV verfolgt. Reichweiten-Spitzenreiter war der Bewerb der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen mit 1,169 Millionen Zusehern.

Das Reichweiten-Ranking der alpinen Skisaison 2007/08

Rennen

Datum

Zuschauer

Marktanteil in %
KaSat-Haushalte

Abfahrt Herren Kitzbühel

19. Jänner

1,391 Millione

79 Prozent

Slalom Herren Schladming (2. DG)

22. Jänner

1,380 Millionen

49 Prozent

Abfahrt Herren Wengen

13. Jänner

1,148 Millionen

67 Prozent

Slalom Herren Adelboden (2. DG)

6. Jänner

1,070 Millionen

64 Prozent

Slalom Herren Kitzbühel (2. DG)

20. Jänner

1,057 Millionen

70 Prozent




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |