13. November 2007 10:50

Online-Markt 

AOL übernimmt Online-Werbe-Firma Quigo

AOL will seine Position im Online-Werbemarkt weiter ausbauen, die Übernahme von Quigo soll dabei helfen.

AOL übernimmt Online-Werbe-Firma Quigo

AOL hat das auf Online-Werbung spezialisierte Unternehmen Quigo übernommen. AOL versucht damit weiter, seine Position im Online-Werbemarkt auszubauen, um den Verlust durch das zurückgehende Geschäft mit Internetzugängen auszugleichen.

Umzug nach New York
Um das Management von AOL, das derzeit noch in Dulles in Virginia sitzt, näher an die Werbeindustrie heranzubringen, soll die Führung demnächst nach New York umziehen. Zudem sollen die verschiedenen Online-Werbeaktivitäten zusammengefasst werden, bei AOL läuft dies unter Stichwort Platform A. "Mit Quigo kommt das letzte Stück von Platform A an seinen Platz", erklärte AOL-Chef Randy Falco.

Wie der AOL-Mutterkonzern Time Warner mitteilte, ging die Zahl der Internetzugangskunden in den USA auf 10,1 Millionen zurück, nach einem Höchststand von 26,7 Millionen im September 2002. Der Gewinn von AOL ging um 23 Prozent zurück, da die wachsenden Einnahmen aus dem Online-Werbegeschäft noch nicht die Rückgänge aus dem Internetzugangsgeschäft ausgleichen konnten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare