29. Oktober 2007 14:28

Job-Wechsel 

ATV-Chef Franz Prenner geht früher

Franz Prenner, noch ATV-Chef, wechselt schon Anfang November zur Mediaprint.

ATV-Chef Franz Prenner geht früher
© ÖSTERREICH/Johannes Kernmayer

Bei ATV werden jetzt die Weichen rasch in Richtung Zukunft gestellt. Nach der Übernahme des rund 44-prozentigen Bawag-Anteils durch Mehrheitsgesellschafter Herbert Kloiber, verlässt ATV-Geschäftsführer Franz Prenner (53) mit Ende Oktober den Sender, um bereits am 5. November seinen neuen Job bei der Mediaprint anzutreten. Prenner, von der Kronen Zeitung entsandt, übernimmt in der Mediaprint-Geschäftsführung die Agenden von Angelika Serschön, die das Unternehmen verlässt.

Weiterhin im Minus
Prenner leitete ATV seit dem Juni 2003, seit damals ist der Sender österreichweit auch per Hausantenne zu empfangen. Trotz diverser erfolgreicher Eigenproduktionen wie "Bauer sucht Frau" oder "Tausche Familie" gelang es ATV unter Prenners Führung nicht, beim Marktanteil deutlich mehr als drei Prozent zu erreichen. Das jährliche Minus des Senders liegt Branchenexperten zu Folge noch deutlich über der 20-Millionen-Euro-Marke.

Unklar ist die Zukunft von Christoph Schwedler, neben Prenner zweiter ATV-Vorstand. Nächste Woche wird verhandelt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |