18. September 2007 08:52

Zodiak-Effekt 

ATV-Show bisher im Quotentief

Nach schwachem Start: ATV gibt Eigenproduktion "It s Showtime" noch zwei Chancen im Hauptabend.

ATV-Show bisher im Quotentief
© ATV

Nur wenige Zuschauer fesselte die ATV-Eigenproduktion "It’s Showtime" (Dienstag, 20.15 Uhr) bisher vor den Fernseh-Schirm: 50.000 Österreicher waren bei der erste Ausgabe (4. September), gar nur 43.000 bei der zweiten Auflage (11. September) dabei. Der Marktanteil lag bei 2,6 bzw. 2,1 Prozent.

"Wir hoffen, dass das Format jetzt besser läuft. Es war klar, dass es wegen der starken Gegenprogrammierung bei den ersten beiden Ausgaben schwierig wird“, erklärt Martin Gastinger, Programmchef von ATV. Vor allem der Krimi-Thriller "Zodiak" setzte der ATV-Show zu.

Noch denken die ATV-Macher nicht über einen neuen Sendeplatz für "It’s Showtime" nach. Mindestens zwei Ausgaben laufen noch im Hauptabend. Mit hohem Erwartungsdruck: 7 bis 8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sollen es schon sein.

Hoffnung für Walleczek
Anlass zur Hoffnung gibt laut ATV auch die Sendung Sasha Walleczek isst jetzt anders: Dieses Format war bei den ersten beiden Montags-Folgen ebenfalls Zodiak-geschädigt, nur je 94.000 sahen zu. Bei den Wiederholungen am Sonntag – je 52.000 Seher – lag der Marktanteile über jenem des Hauptsende-Termins.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare