04. August 2008 11:46

Neue Stars gesucht 

Am 8.8 startet das Starmania-Casting

Bald wird es wieder spannend, wer wird Österreichs neues Sternchen am Pop-Star-Himmel. Alle Infos zum Casting plus ein Interview mit Jury-Mitglied Lucy gibt es hier.

Am 8.8 startet das Starmania-Casting
© ORF-PHOTOGRAPHIE

Lucy weiß, wie man durch ­eine Casting-Show berühmt wird. Sie ist auch Mitglied der No Angels, einer der erfolgreichsten Pop-Bands Deutschlands. Ab 8. August sucht Lucy Österreichs neuen Pop-Star. Als Mitglied der Casting-Jury von Starmania 4. Da will sie aber ganz engelhaft agieren.

Im Interview mit ÖSTERREICH gibt sie Tipps für einen erfolgreichen Casting-Auftritt.

ÖSTERREICH: Vom Casting-Star in die Starmania-Jury, was ist das für ein Gefühl?

Lucy: Ein sehr, sehr gutes. Das wird meine zweite Casting-Show sein, in der ich in der Jury sitze. Ich hab gerade das bulgarische Superstar absolviert. Insofern bin gut geübt und mit voller Souveränität und vollem Elan dabei.

ÖSTERREICH: Was sind Sie für eine Jurorin, streng oder auch ein bisschen nachsichtig?

Lucy: Ich hab auf alle Fälle viel Verständnis, weil ich auch auf der anderen Seite der Show stand und genau weiß, welche Gefühle und welche Gedanken man hat, wenn man vor der Jury steht. Ich bin sehr direkt und ehrlich, aber ich versuche, nicht verletzend zu sein.

ÖSTERREICH: Das heißt, die Bewerber müssen sich nicht vor Sprüchen im Stil von Dieter Bohlen fürchten?

Lucy: Nein, definitiv nicht. Aber ich werde – sagen wir so – niemanden einfach durchlassen, weil er schöne Augen hat.

ÖSTERREICH: Kann jemand mit einem „No Angels“-Song punkten?

Lucy: Nein. Wenn es um Musik geht, gibt es nichts, was nicht gefragt sein kann, denn jede Musikrichtung hat etwas Besonders. Bei mir kann ein Kandidat mit allem punkten, so lange er das nötige Talent sowie den Wunsch und die Energie, das alles durchzuziehen, mitbringt. Nur eine gute Stimme alleine reicht definitiv nicht.

ÖSTERREICH: Achtet man auch auf die Optik?

Lucy: Ich glaube schon, aber mit einem halben Auge, denn das ist kein Schönheitswettbewerb. In der Musik geht es vordergründig um Persönlichkeit und um eine Persönlichkeit zu sein, muss man nicht wunderschön sein. Man muss das gewisse Etwas in sich tragen, die Menschen zu begeistern.

ÖSTERREICH: Welche Tipps würden Sie den Bewerbern geben?

Lucy: Das Wichtigste ist, dass man weiß, was man will und warum man hier her kommt. Was die eigenen Stärken sind und diese Stärken in den paar Sekunden, die man auf der Bühne hat, auch zeigt. Es bringt gar nichts, etwas zu spielen, was man nicht ist.

Starmania 4: Der Fahrplan
Casting-Start:
Ab dem 8. August starten die Castings zur 4. Auflage von Starmania. Auftakt im ORF-Funkhaus in Wien, dann geht es von Eisenstadt bis Dornbirn quer durchs ganze Land. An insgesamt 16 Terminen können Nachwuchstalente sich der Jury stellen. Alle Termine unter: http://starmania.orf.at

Das Casting: Eine Anmeldung für das Casting ist im Voraus nicht erforderlich, die Bewerber sollten jedoch die Einverständniserklärung (Download auf http://starmania.orf.at) mitbringen. Bewerber unter 18 Jahren brauchen die Unterschrift der Eltern. Teilnehmer müssen die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen bzw. in Österreich oder Südtirol wohnen. Es wird darum geben etwaige Fans nicht schon zum Casting mitzunehmen. Mindestalter: 16 Jahre

Die Jury: Altbekanntes Jury-Mitglied ist Musikmanager Markus Spiegel, neu dabei sind Lucy Diakovska von den "No Angels" und "Alkbottle"-Frontman Roman Gregory. An ihnen wird es liegen, wer den Sprung in die nächste Runde schafft.

Die Show: Die große ORF-Showbühne öffnet am 17. Oktober ihre Pforten. Dann steht jeden Freitag eine Starmania-Show auf dem Programm von ORF 1 – 14 Wochen lang. Moderiert wird die Show von Arabella Kiesbauer.

Interview Astrid Hofer




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |