29. Oktober 2008 13:49

Sex-Anrufe 

BBDC suspendiert zwei Moderatoren

Die BBC suspendierte nach Sex-Anrufen zwei Moderatoren, Generaldirektor entschuldigte sich beim Publikum

BBDC suspendiert zwei Moderatoren
© Buenos Dias

Die BBC hat Konsequenzen aus den öffentlichen Protesten gegen beleidigende Sex-Anrufe von zwei Moderatoren gezogen. Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt suspendierte am Mittwoch ihre Mitarbeiter Russell Brand und Jonathan Ross, Generaldirektor Mark Thompson entschuldigte sich öffentlich für die Panne.

Premierminister kritisiert Radioshow
Zuvor hatte sich bereits die Medienaufsicht eingeschaltet und Premierminister Gordon Brown nannte die Anrufe in einer Radioshow "unangemessen und nicht hinnehmbar".

Sex-Botschaften auf Anrufbeantworter
Die Moderatoren hatten bei dem 78-jährigen Schauspieler Andrew Sachs ("Fawlty Towers") angerufen und mehrere anzügliche Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Dabei erzählte Ross unter anderem, dass Brand mit der Enkelin des Schauspielers Sex hatte. Die im Voraus aufgezeichneten Anrufe wurden Mitte Oktober im Programm Radio 2 ausgestrahlt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |