18. Februar 2008 13:04

Bunte Pullover 

Benetton startet Kampagne für Kleinkredit-Projekt

"Africa works" - unter diesem Titel steht die neue, weltweite Werbelinie des Pullover-Herstellers Benetton.

Benetton startet Kampagne für Kleinkredit-Projekt
© Benetton

Der Textilkonzern Benetton stellt seine weltweite Kommunikationskampagne für 2008 unter den Titel "Africa works". Mit der Kampagne stellt Benetton das arbeitende Afrika in den Mittelpunkt, fördert ein "Afrika für Afrikaner".

Mit der von der Benetton-Kreativabteilung Fabrica entwickelten Kampagne unterstützt Benetton wird damit die Kreditgenossenschaft Birmia in Senegal, die vom senegalesischen Sänger Youssou N’Dour gegründet wurde. Die Kampagne zeigt auf Plakaten und in Presse-Bildern von James Mollison fotografierte arbeitenden Senegalesen, die sich dank zweckorientierter Finanzierung eine selbständige Existenz aufbauen konnten.

"Wir haben uns zur Unterstützung und Förderung dieses wichtigen Projekts entschlossen, da es mehr als traditionelle Hilfsprogramme eine konkrete Maßnahme ist, um die Entwicklung des lokalen Kleinunternehmertums im Wege wirksamer Finanzierungen über Kleinkredite zu fördern. Es ist ein Projekt, das auf unternehmerische Fähigkeiten, fleissige Arbeit, Optimismus und Interesse für die Zukunft setzt und deshalb darauf abzielt, ein neues Afrika wirksam zu unterstützen", kommentiert Alessandro Benetton, Exekutiv-Vizepräsident von Benetton Group, zur Kampagne.

Konkrete Solidarität
Mit der neuen Kampagne nimmt Benetton einige der Grundgedanken auf, die in der Kommunikation des Unternehmens immer vertreten waren. Durch Unterstützung und Förderung eines Fonds, der Arbeit in Senegal finanziert, wird die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Institutionen unterstrichen, die sich konkret für Solidarität einsetzen, so das Unternehmen in einem Pressestatement..




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |