30. September 2008 16:15

Scharf 

„CHiLLi.cc" ist gerettet

„CHiLLi.cc“ und „DiePresse.com“ starten ab dem 7. Oktober eine strategische Kooperation.

„CHiLLi.cc" ist gerettet

Rettung für die Web-Plattform CHiLLi.cc. Österreichs etabliertes Online-Jugendmagazin geht am Dienstag, 7. Oktober 2008 wieder online. "Wir haben uns mit ‚DiePresse.com‘ auf eine langfristige strategische Kooperation geeinigt. Dabei bleibt die Unabhängigkeit von ‚CHiLLi.cc‘ voll erhalten. Medieninhaber bleibt der Verein CHiLLi“, sagt „CHiLLi.cc“-Herausgeber János Aladár Fehérváry.

Lohn für die Redakteure
Laut dem Herausgeber unterstützt „DiePresse.com“ das Jugendmagazin „CHiLLi.cc“ langfristig mit infrastrukturellen und finanziellen Mitteln; die Vermarktung von „CHiLLi.cc“ wird ab sofort exklusiv von „DiePresse.com“ übernommen. Die Redaktion der Online-Plattform hat ihre Arbeit im Gebäude der "Presse“ wieder aufgenommen, tragende CHiLLi.cc-Redakteure werden ab Oktober entlohnt.

„CHiLLi.cc“ stellte nach neunjährigem Bestehen am 2. September 2008 seinen redaktionellen Betrieb aufgrund von fehlendem Investitionskapital ein. „CHiLLi.cc“ war seither zum Verkauf ausgeschrieben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |