05. November 2007 12:10

Serien-Hits 

CSI-Cops ermitteln in Chicago

„CSI: Miami“ und „CSI: NY“ am Montag im TV. Folgt bald der Spin-off aus Chicago?

CSI-Cops ermitteln in Chicago
© ORF

Der Hype um die Ermittler der „Crime Scene Investigation“, kurz CSI, nimmt kein Ende. Am Montag fahndet Horatio Caine (David Caruso) in "CSI: Miami" (ORF 1) nach dem Mörder eines Marineoffiziers. Auf VOX ermitteln seine Kollegen von "CSI: NY" in einem Verwechslungsmord.

Dritter Spin-off geplant
Doch Caine und Co. könnte bald neue Konkurrenz blühen. Darf man Insidern trauen, planen die "CSI"-Macher einen dritten Spin-off der Erfolgsserie. Nach Miami und New York – das Original "C.S.I. Den Tätern auf der Spur" spielt in Las Vegas – soll demnächst auch ein Ermittlerteam aus Chicago die Bildschirme erobern.

Anlass für die Spekulationen: Eine neue "CSI: NY"-Folge, in der die Detectives erstmals in Chicagos Unterwelt abtauchen, um einen Stalker zu schnappen. Das Corpus Delicti "Train To Nowhere" aus der vierten Staffel feiert am 28. November auf dem US-Sender CBS TV-Premiere, läuft voraussichtlich 2008 im ORF.

Seit Jahren Top-Quoten
Auch wenn die Produzenten CSI: Chicago derzeit noch dementieren, sprechen die Quoten klar für einen dritten Spin-off: Mit bis zu 20 Millionen Zuschauern pro Episode zählen C.S.I. und seine Ableger seit Jahren in aller Welt zu den erfolgreichsten Serien. Aktueller Topwert im ORF: 611.000 Zuschauer für CSI: Miami.

Albert Sachs in ÖSTERREICH (5. November 2007)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |