21. November 2007 12:55

Neuer Dialog 

DMVÖ verpasst sich neue Struktur

Der hemische Dialog-Marketingverband DMVÖ steht ab sofort für Dialog Marketing Verband Österreich - Auszeichnung "Columbus" wird neu =

DMVÖ verpasst sich neue Struktur
© DMVÖ

"Modernes Marketing funktioniert interaktiv und crossmedial - was zählt ist der Dialog", formuliert der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) . Aus diesem Grund hat sich der DMVÖ, der bisher für Direct Marketing stand, einen neuen Namen, eine neue Struktur verpasst und tritt mit neuen Aktivitäten an die Öffentlichkeit.

"Vor allem in den letzten zwei Jahren haben wir intensiv an der Neuausrichtung des Verbandes gearbeitet. Schon längst sind wir nicht mehr nur die Interessensvertretung der Direct Mail-Anbieter, sondern die Branchenvertretung für die dialogorientierte Kommunikationsbranche in Österreich – unabhängig vom Medium,“ formuliert Michael Straberger, Präsident des DMVÖ. auf den Punkt.

Neues Logo und neues CD
Ab sofort steht DMVÖ für Dialog Marketing Verband Österreich, der sich als Branchenvertretung für die dialogorientierte Kommunikationsbranche versteht, so Straberger. Der Werbeauftritt des Verbandes wurde im Sinne des Dialogs überarbeitet, berichtete Geschäftsführerin Louisa Böhringer. Die Agentur Sieben wurde nach einem Agenturscreening mit der Umsetzung der neuen DMVÖ-Kampagne beauftragt. Das Team um Agenturchef André Felker entwickelte neues Logo und Corporate Design des DMVÖ.

Auch die vom DMVÖ jährlich vergebene Auszeichnung "Columbus" wurde einem Relaunch unterzogen. "Der 'Columbus' wurde durch neue Kategorien, die der Entwicklung des Dialogs in allen Medien gerecht werden, aufgewertet", sagte DMVÖ-Vorstandsmitglied Joerg Spreitzer. Neu ist außerdem die Online Einreich- und Jurierungsmöglichkeit, Kreativität bekommt dabei einen höheren Stellenwert. Künftig steht alles unter dem Motto: "Was zählt, ist der Dialog!"




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |