29. November 2007 11:45

Mittwochs-Absturz 

Desaströse ORF-Quote

Die Fußball Champions Legaue und die "Licht ins Dunkel"-Gala erwiesen sich als massiver Quotenbremsklotz für den ORF.

Desaströse ORF-Quote
© ORF

So schwach lief eine Hauptabend im ORF schon lange nicht mehr. Die Fußball Champions Legaue und die parallel laufende Charity-Gala zu "Licht ins Dunkel" bescherten dem Sender in Summe nur einen mageren Marktanteil von 31 Prozent. Die "Licht ins Dunkel"-Gala lockte trotz Staraufgebot nur 368.000 Zuschauer vor den Schirm von ORF 2.

Schwache Quote, viel Kohle
Immerhin finanziell war die Show ein Erfolg: 809.307 Euro wurden gespendet. Bereits zum vierten Mal führte Gastgeberin Barbara Stöckl durch die große „Licht ins Dunkel“-Auftaktshow, die live aus dem ORF-Zentrum ausgestrahlt wurde. Anlässlich des 35-Jahr-Jubiläums der Aktion hatten sich heuer besonders viele nationale und internationale Künstler an der Show beteiligt. Darunter Udo Jürgens, Rainhard Fendrich, Nena, Christina Stürmer und Roger Cocero.

Offenes Match der Privaten
Auch den Fußball-Krimi zwischen Werder Bremen und Real Madrid (3:2) auf ORF 1 sahen nur 406.000 (1. Halbzeit) bzw. 446.000 Seher (2. Hälfte). Doch von der ORF-Schwäche konnte keiner der anderen Sender überdurchschnittlich profitieren. Im Quoten-Match der Privaten setzte sich VOX mit "Criminal Intent" mit 250.000 Zuschauern vor ATV mit "Bauer sucht Frau" durch. Die ATV-Kuppelshow lockte immerhin 232.000 Seher an.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |