04. Februar 2008 10:48

Luxus-Magazin 

Deutsches "Rich" ist pleite

Das im Herbst 2007 gestartete deutsches Luxus-Magazin "Rich" muss nach erfolgloser Investorensuche Insolvenz anmelden.

Deutsches "Rich" ist pleite
© ORF

Kurz nach seinem Start im vergangenen Herbst steht das deutsche Luxus-Magazin "Rich" vor dem Aus. Wie der Branchen-Nachrichtendienst Kontakter berichtet, hat das Amtsgericht Nürnberg ein Insolvenzverfahren gegen das Ende vergangenen Jahres eingestellte Superreichenmagazin eröffnet. Es gehe um Schulden in Höhe von 850.000 Euro. Mehr als 50 Gläubiger hätten Ansprüche angemeldet.

Die Suche nach einem neuen Investor sei bisher erfolglos verlaufen. Kontakter-Informationen zufolge sei "Rich" zehn Verlagen angeboten worden. Alle lehnten jedoch ab. Damit bestehe nach Einschätzung von Kennern kaum noch Hoffnung auf eine Fortführung. Die verbliebenen 30 Mitarbeiter hätten inzwischen ihre Kündigung erhalten.

Nur drei Ausgaben
Die Zeitschrift wurde den Angaben zufolge ausschließlich an Haushalte verschickt, die überdurchschnittlich vermögend sind. Im Anzeigenmarkt hatte das nur dreimal erschienene Magazin wenig Erfolg. Als im Dezember 2007 ein Investor absprang, ging der Verlag in die Insolvenz.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |