10. August 2007 15:29

Aktuelles Ranking 

Die Top-Marke heißt Österreich

Österreich ist die beliebteste Marke der Österreicher. Die Liebe zum eigenen Land zeigen auch die Top-Positionen von Wien und Salzburg.

Die Top-Marke heißt Österreich
© Tourismus/Erber

Österreich ist die klare Nummer eins bei den Österreichern. Das geht aus einer aktuellen Markenstudie der Werbeagentur Young & Rubicam Wien (Y&R) hervor. Von insgesamt 870 untersuchten Marken kommt das Land Österreich mit Abstand auf Platz eins. Erst dahinter folgen so starke Produktmarken wie Milka, Ikea und Manner. Mit Wien (9) und Salzburg (17) klassieren sich zudem zwei heimische Städte unter den Top 20.

Weit vorne landet der Lebensmittel-Diskonter Hofer, der sich als einziges Handelsunternehmen im Spitzenfeld (Platz 8) des Rankings behauptet. Die Manager von Coca-Cola (13) dürfte wenig begeistern, dass ausgerechnet der lokale Konkurrent Almdudler (12) einen Platz vor ihrer Marke liegt.

Altersunterschied
Ein etwas anderes Bild ergibt sich in der Marken-Bewertung durch die 18- bis 29-Jährigen. Bei ihnen dominieren die Produktmarken. Die internationalen Konzerne Ikea und McDonald’s führen hier die Rangliste an, während das Land Österreich erst auf Platz zehn folgt.

Die klassischen Marken Milka (3) und Nivea (4) landen auch in der jüngeren Zielgruppe vor „jungen“ Brands wie Coca-Cola (5) und Red Bull (6). Hier kann sich also die Weltmarke gegen den Rivalen aus Österreich durchsetzen.

Computer-Generation
Generell fällt auf, dass bei den jüngeren Konsumenten Marken wie Google, Nokia und Microsoft – Stichwort Computer und Handy – wesentlich weiter vorne rangieren als in der Gesamtbevölkerung. Die Internet-Suchmaschine Google ist dabei die Ausnahme, sie landet bei der Gesamtbevölkerung mit Platz 22 ebenfalls recht weit vorne. „Gegoogelt“ wird mittterweile in allen Altersgruppen.

Großes Herz
Die Österreicher haben ein großes Herz. Und sie lieben Schokolade. Aus der Y&R-Markenstudie lässt sich herauslesen, dass sich unter Österreichs Top 20-Marken mit Milka, Manner, Nutella und Suchard vier Marken aus dem Segment Schokolade finden. Zwischen den Plätzen 21 und 30 landen mit Merci, Lindt, Duplo und Mon Chéri weitere vier Schoko-Marken.

Soziales Engagement
Das Rote Kreuz belegt in der Markenstudie einen Platz unter den ersten Zehn (6), Licht ins Dunkel landet auf Rang elf. Viele andere Non Profit-Organisationen wie Greenpeace, Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, Nachbar in Not und die Caritas sind ebenfalls weit vorne in der Rangliste der 870 untersuchten Marken zu finden.

"Das Marken-Ranking eines Landes lässt in die Seele seiner Bevölkerung blicken und beweist, dass die Österreicher ein großes Herz haben“, kommentiert Studien­leiterin Lisa Sugar.

Die Top-Marken der Österreicher (Gesamtbevölkerung)

  • 1 Österreich
  • 2 Milka
  • 3 Ikea
  • 4 Manner
  • 5 Nivea
  • 6 Österr. Rotes Kreuz
  • 7 Iglo
  • 8 Hofer
  • 9 Wien
  • 10 Soletti
  • 11 Licht ins Dunkel
  • 12 Almdudler
  • 13 Coca-Cola
  • 14 Nutella
  • 15 Pago
  • 16 ORF 1
  • 17 Salzburg
  • 18 Suchard
  • 19 Hansaplast
  • 20 Ö3
  • 21 Aspirin
  • 22 Google
  • 23 Eduscho
  • 24 Tempo
  • 25 Italien
  • 26 Merci

Top-Marken der 18- bis 29-Jährigen

  • 1 Ikea
  • 2 McDonald’s
  • 3 Milka
  • 4 Nivea
  • 5 Coca-Cola
  • 6 Red Bull
  • 7 Pago
  • 8 Google
  • 9 Nokia
  • 10 Österreich
  • 11 ORF 1
  • 12 Ö3
  • 13 Microsoft
  • 14 Iglo
  • 15 Soletti
  • 16 Adidas
  • 17 Österr. Rotes Kreuz
  • 18 Haribo
  • 19 Ferrari
  • 20 Tempo

Quelle: Young & Rubicam Vienna, Brand Asset Valuator

Albert Sachs in ÖSTERREICH (5. August 2007)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |