11. Dezember 2007 16:02

TV-Serien 

Donaucops im Endspurt

Vorletzte Folge von „SOKO Donau“ am Dienstag im ORF. Drehstart zur vierten Staffel im Frühling.

Donaucops im Endspurt
© ORF

Vorletzter Akt heute bei "SOKO Donau": Eine Woche vor dem Finale der dritten Krimistaffel mit Lilian Klebow, Stefan Jürgens, Gregor Seberg und Co. haben die Kommissare am Dienstag an einem besonders kniffligen Fall zu knabbern: Am Donauufer taucht eine unbekannte Frauenleiche auf. Ermordet. Zwei Tage später erneut Alarm an derselben Stelle. Das Opfer ist zwar nicht tot, behauptet aber, das Gedächtnis verloren zu haben. Ist Senta nur knapp dem Tod entronnen, oder hat sie vielleicht gar etwas mit dem ersten Verbrechen zu tun?

ORF-Quotenhit
Mit komplizierten Fällen, sympathischen Kommissaren und einer guten Portion österreichischem Charme mauserte sich SOKO Donau seit Start im Herbst 2005 rasch zum Quotenhit. Bis zu 592.000 Krimifans sahen die aktuelle dritte Staffel.

Vierte Staffel fix
Gute Nachricht für alle SOKO-Anhänger: die Krimiserie geht auch im nächsten Jahr weiter. Im Frühling starten die Dreharbeiten zu 16 neuen Folgen – 15 reguläre und ein 90-Minüter – in Wien. Ausstrahlung voraussichtlich ab Oktober im ORF.

Kitzbühel statt Wien
Der Dienstagabend bleibt trotz SOKO Donau-Pause weiter in der Hand der Austrokommissare. Ab 8. Jänner läuft auf dem Sendeplatz um 20.15 Uhr die siebente Staffel von SOKO Kitzbühel.

Astrid Hofer in ÖSTERREICH (11. Dezember 2007)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |