23. April 2008 09:52

Ausgeplaudert 

Dorian Steidl: So wird seine letzte Karlich-Show

Zum Abschied kommt Überraschungsgast Karlich – aber das sollte geheim bleiben ...

Dorian Steidl: So wird seine letzte Karlich-Show
© copyright by Philipp Enders

Dorian Steidl (36), Österreichs amtierender Dancing Star und für rund 70 Sendungen Karenzersatz von Barbara Karlich in deren nachmittäglicher Talksendung, kündigt für seinen letzten Auftritt in der Barbara Karlich Show eine Überraschung an.

ÖSTERREICH verrät, was Steidl eigentlich geheim halten wollte: In der letzten Sendung am 29. April (16 Uhr, ORF 2) heißt einer der Talk-Gäste Barbara Karlich. Die Talk-Queen besucht ihren Kurzzeit-Vertreter in der Sendung, um ihm vor laufender Kamera für seinen Einsatz zu danken. Denn der Frauenschwarm aus Graz hat seinen Job als Karlich-Ersatz hervorragend gemacht und lockte Tag für Tag bis zu 350.000 Zuschauer vor den Fernsehschirm.

Wohlverdienter Urlaub
Frisch aus dem Urlaub zurück, sitzt Steidl derzeit leicht verschnupft in seiner Grazer Wohnung. Allerdings nicht, weil ein neues ORF-Angebot auf sich warten lässt, sondern ihn beim Skifahren am Arlberg die Grippe erwischt hat.

„Die Barbara Karlich Show war für mich eine fantastische Geschichte. Ich habe mich in der Rolle und in der Show sehr wohl gefühlt. Aber mir war von Anfang an klar, dass ich nur Karenzvertretung bin und sich damit ein Ende abzeichnet“, bilanziert der neue Fernsehliebling.

Länge Nächte
In der vorletzten Dancing Stars-Woche stand Steidl noch einmal von Montag bis Mittwoch für die Aufzeichnung der Barbara Karlich Show vor der Kamera. Drei Shows pro Tag mussten in den Kasten. Ein wahre Tortur für den Allrounder. Denn inklusive der Nachbesprechung zogen sich die Aufzeichnungen bis zwei Uhr in der Nacht. Ehe sich Steidl endlich ins sein Federbett legen konnte, verging nochmals eine Stunde. Doch um 8 Uhr am nächsten Morgen läutete gnadenlos der Wecker, denn die Proben zu Dancing Stars standen an.

Abwarten
Auf ein konkretes Angebot für eine neue ORF-Sendung wartet Steidl derzeit noch: „Ich stehe zur Verfügung.“ Immerhin dreht er gerade für die Kochsendung Wild Cooking (3. Mai, 18.15 Uhr, ORF 1): „Ich koche für Niki, meine Partnerin aus Dancing Stars“, verrät der TV-Moderator.

Albert Sachs in ÖSTERREICH Life and Style (23. April 2008)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare