04. Februar 2009 16:23

Talkshow 

Ein "Club 2" ohne Gäste

Ex-ÖVP-Klubobmann Andreas Khol lehnt eine Einladung zum "Club 2" ab, auch FP-Vertreter kommen nicht.

Ein "Club 2" ohne Gäste
© ORF

Dem "Club 2" am Mittwoch (23.00 Uhr, ORF 2) laufen noch vor Sendungsbeginn die Gäste davon. Der frühere ÖVP-Klubobmann und Zweite Nationalratspräsident Andreas Khol lehnt seine Einladung zur ORF-Sendung mit dem Thema "Wie rechts ist Österreich?" ab. Auch Burschenschafter Walter Asperl, parlamentarischer Mitarbeiter von Martin Graf und Olympia-Mitglied, und der RFS-Chef Philipp Schrangl kommen nicht.

Khol sagt Club 2 ab
"Eingeladen wurde ich zu einer Diskussion mit vier Teilnehmern, mittlerweile sind es jedoch acht. In einer so großen Runde ist sinnvolles Gespräch zu Grundsatzfragen nicht möglich", argumentiert Khol seine Absage. Kurz nach Khols Absage erfolgte auch der Rückzug von Asperl und Schrangl.

Zum Thema "Wie rechts ist Österreich?" sind neben den genannten auch die Filmemacherin Ruth Beckermann, die Journalistin Christa Zöchling, der Unternehmensberater Volker Kier (LiF) und Margarita Döller (Spielerin von "Hellas Kagran") geladen. Döller ist suspendierte Spielerin beim Fußballklub, dessen Präsident der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf ist. Gastgeber ist der Schriftsteller Michael Köhlmeier.

Kein Interesse an TV-Diskussion
Laut ORF-Aussendung sollte in erster Linie über Martin Graf, den dritten Nationalratspräsidenten, diskutiert werden. "Daran bin ich nicht interessiert, allzumal es für mich immer ein Grundprinzip war und ist, weder meine Vorgänger noch meine Nachfolger im Amt des Nationalratspräsidenten öffentlich zu bewerten", lässt Khol per Presseaussendung wissen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |