05. Oktober 2007 11:03

Tabubruch 

"FAZ" künftig mit Farbfoto am Cover

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" präsentiert sich ab Freitag mit neuem Layout und erstmals einem Farbfoto auf der Titelseite.

"FAZ" künftig mit Farbfoto am Cover
© FAZ

Es war der Wunsch der Leser. So zumindest rechtfertigen die Herausgeber der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) einen Tabubruch, der künftig zur Normalität werden soll. Seit Freitag (5. Oktober) erscheint das Blatt mit einem neuen Layout und nun täglich mit einem Foto auf der Titelseite. Das war in der bisherigen Geschichte der "FAZ" nur in Ausnahmefällen der Fall.

Außerdem neu: Statt der Frakturschrift "Fette Gotisch“ steht eine "Times“-Schrift über den Kommentaren. Längeren Artikeln auf den Innenseiten werden kurze Zusammenfassungen vorangestellt. Die bisher auf Mitte gesetzten Überschriften sind künftig linksbündig ausgerichtet. Die Linien zwischen den Spalten entfallen. Der Veränderungen beruhen auf einer repräsentativen Leserbefragung des Instituts für Demoskopie Allensbach.

Es herrscht innere Ordnung
Unverändert bleiben der Zeitungskopf, der sechsspaltige Umbruch und die innere Ordnung der Ressorts und der Bücher.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |