08. Oktober 2007 19:08

Großaufgebot 

Größte Zeitungsmesse in Wien

An vier Tagen geht in Wien die bisher größten Zeitungsmesse Ifra Expo 2007 über die Bühne.

Größte Zeitungsmesse in Wien
© ÖSTERREICH/Georg Hochmuth

Wien steht vier Tage lang ganz im Zeichen des gedruckten Wortes. Zur IfraExpo 2007, einer der weltweit wichtigsten Zeitungsmessen und -kongresse, versammeln sich 10.000 Medienmanager in der Donaumetropole. Mehr als 450 Aussteller aus aller Welt zeigen in der Messe Wien bis kommenden Donnerstag, die aktuellsten Entwicklungen auf dem Zeitungsmarkt.

Premiere in Wien
Neben der Attraktivität Wiens als Messestadt ist der Start der Tageszeitung ÖSTERREICH vor etwas mehr als einem Jahr einer der wesentlichen Gründe, warum die IfraExpo erstmals in der österreichischen Hauptstadt über die Bühne geht. Denn sowohl der hochmoderne Newsroom von ÖSTERREICH als auch das Druckverfahren, in dem die Tageszeitung hergestellt wird, zählen zu den jüngsten Innovationen auf dem Tageszeitungssektor.

Drucktechnik der Zukunft
Gerd Finkenbeiner, Generaldirektor des Druckmaschinenherstellers MAN Roland, präsentiert im Rahmen der IfraExpo persönlich jenes innovative Druckverfahren, in dem ÖSTERREICH hergestellt wird. Die neu entwickelten Druckmaschinen, die bei Goldmann in Tulln und bei der Verlagsgruppe Passau stehen, verbinden in einem Arbeitsgang den klassischen Zeitungsdruck mit jenem von Magazinpapier. Diese Kombination von bisher nur getrennt möglichen Drucktechniken zählt laut Finkenbeiner zu den großen Zukunftstrends der Branche.

Vorbild ÖSTERREICH
Auch am Rand der Messe spielt ÖSTERREICH bei den Kongressteilnehmern eine zentrale Rolle. Täglich besuchen zwei bis drei internationale Delegationen die Redaktion von ÖSTERREICH, um sich den modernen Newsroom präsentieren zu lassen.

Ebenfalls auf der Ifra-Expo vertreten ist DTI, das Unternehmen entwickelte das Redaktionssystem von ÖSTERREICH.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |