02. Jänner 2008 10:31

TV-Hit 

Halbzeit bei „CSI: New York"

Spannung mal zwei bei „CSI: New York“. Doppelfolge der dritten Staffel am Mittwoch im ORF.

Halbzeit bei „CSI: New York"
© ORF

Ein 19-jähriges Mädchen wird neben seiner taubstummen Mutter in seiner Wohnung ermordet. 45 Minuten später muss ein reicher Immobilienhändler daran glauben. Mittendrin und immer als Erste am Tatort: Die Profi-Forensiker von "CSI: NY". Mit der Doppelfolge "Taube Ohren/Um Haaresbreite" feiert der ORF am Mittwoch (20.15 und 21.00 Uhr) die Halbzeit der dritten Serienstaffel. Am 13. Februar geht das Finale der aktuellen Season über die Bühne. Bis dahin werden Gary Sinise, Melina Kanakaredes, Carmine Giovinazzo und Co. noch einige Wochen lang für Quotenhochflüge im ORF sorgen.

Quotenhit
Bis zu 486.000 Krimifans sind jeden Mittwoch bei der Mörderjagd im Big Apple mit dabei. Die Tendenz der Zuschauerzahlen ist steigend.

Der zweite Spin-off der Ursprungsserie "C.S.I. – Den Tätern auf der Spur" (die in Las Vegas angesiedelt ist) liegt damit nur noch knapp hinter dem Konkurrenten und derzeit erfolgreichsten Serienprodukt "CSI: Miami" (bis zu 590.000 Zuschauer). Nach dem Staffelfinale des New-York-Ablegers ist erst mal Pause angesagt. Allerdings: Die vierte Season, die derzeit erfolgreich in den USA läuft, feiert voraussichtlich bereits im Herbst auch beim ORF Premiere. Und: Eine fünfte Serienstaffel von "CSI: NY" ist auch schon so gut wie fix.

Astrid Hofer in ÖSTERREICH (2. Jänner 2007)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |