21. Jänner 2009 18:35

Topmodel 

Kandidatin ist Tochter von "miss"-Chefin

Freunderlwirtschaft bei "Austria Next Top-Model", Tamara ist die Tochter der "miss"-Geschäftsführerin. "miss" der Medienpartner.

Kandidatin ist Tochter von "miss"-Chefin
© Puls 4

Die Infoillustrierte "News" glaubt, bei "Austria's next Topmodel" - dem Quotenzugpferd des Privatsenders Puls 4 - eine Unvereinbarkeit entdeckt zu haben und vermutet "Freunderlwirtschaft" hinter den Kulissen. Kandidatin Tamara ist die Tochter von Svetlana Puljarevic, Geschäftsführerin bei der Styria-Zeitschrift "miss". Das Magazin "miss" ist Medienpartner der Show und die Gewinnerin darf das Cover einer Nummer zieren.

Die rothaarige Tamara habe sich unter falschem Namen beworben, "dieser hätte sicherlich für Unmut bei der Konkurrenz gesorgt", glaubt "News". Puls 4 sieht das anders und weist den Vorwurf der schiefen Optik zurück. Die 18-jährige Tamara habe sich tatsächlich unter Pseudonym beworben, weil sie nicht erkannt werden wollte und ihre Teilnahme mit ihrer Mutter nicht abgesprochen habe, so Pressesprecherin Christina Patzl auf APA-Anfrage.

miss-Chefredakteurin in der Jury
"Ihre Teilnahme hat also nichts mit der Funktion ihrer Mutter zu tun. Ganz im Gegenteil." Darüber, wer eine Runde weiterkomme, entscheide ausschließlich die Jury, "daher sehe ich keinen Grund für eine 'schiefe Optik'", so Patzl. In der nächsten Folge von "Austria's next Topmodel" bekommen die Juroren beratende Unterstützung von Julia Wagner, Chefredakteurin der "miss".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |