29. Oktober 2008 14:24

Rechtsstreit 

Klenk-Klage gegen Westenthaler abgewiesen

"Falter"-Journalist Florian Klenk blitzt mit Klage gegen Ex-BZÖ-Chef Peter Westehthaler ab.

Klenk-Klage gegen Westenthaler abgewiesen
© APA

Das Handelsgericht Wien hat eine Klage von Florina Klenk, stellvertretende Chefredakteur des "Falter", gegen den stellvertretenden BZÖ-Klubobmann Peter Westenthaler abgewiesen. Der ehemalige BZÖ-Chef hatte in einer Presseaussendung auf eine angebliche Verbindungen zwischen Klenk und dem Chef des Büros für interne Angelegenheiten im Innenministerium (BIA), Martin Kreutner, hingewiesen und von einem möglichen Informationsfluss vom BIA zu Klenk beziehungsweise dem Falter gesprochen.

Urteil nicht rechtskräftig
Klenk hatte auf auf Unterlassung und Widerruf geklagt. Das Handelsgericht Wien hat diese Klage zur Gänze abgewiesen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare