12. Dezember 2007 11:46

Rückzug 

Klinger verlässt die BBDO Austria

Veränderungen bei der BBDO Austria, die Agentur wandelt sich zur BBDO Community, Kreativchef Christoph Klingler verlässt die Agentur.

Klinger verlässt die BBDO Austria
© BBDO

Massive Veränderung an der Spitze der BBDO Austria. Christoph Klingler, Geschäftsführer Kreation der Wiener Agentur, zieht sich aus der operativen Führung des Unternehmens zurück. Klingler begründet diesen Schritt mit dem verstäkten Engagement für die von ihm mitgegründete Online-Plattform wishdom.com, um deren Weiterentwicklung und die Internationalisierung er sich in Zukunft kümmern werde. Der Agentur bleibt ihr Kreativchef für Sonderprojekte erhalten.

Markt berechenbar machen
Trotz des Abgangs von Klingler setzt die BBDO Austria zum "Sprung zu einem nächsten Level" an. "Da die Welt sich radikal verändert, die Medienlandschaft in einem totalen Umbruch ist, will die BBDO diese neue Welt aktiv mitgestalten. Und zwar in allen Facetten. Für viele ist der Markt - und die Möglichkeiten der Werbung - unberechenbar geworden. Die BBDO will den Markt berechenbar machen und für sich und für ihre Kunden optimal gestalten. Dazu braucht man eine neue Form, die schneller und umfassender ist. Diese neue Form – die BBDO Community – umfasst alle Aspekte der Kommunikationsarbeit: Wie wir arbeiten, mit wem wir arbeiten und wo wir arbeiten"m, heißt es seitens der Kreativschmiede.

Der Abschied Klinglers und die Umfirmierung zu einem neuen Agenturnamen seinen das Ergebnis eines längeren Prozesses. Klingler begann bereits vor drei Jahren damit, sich auf das sich ändernde Konsumenten- und Medienverhalten einzustellen, indem er versuchte, den Einfluss von Unternehmensseite auf das neue mediale Angebot und Verhalten zu analysieren. Das Ergebnis war die Entwicklung des ersten Wunschportals der Welt: wishdom.com




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |