29. Oktober 2007 09:19

ORF-Magazine 

"Konkret" macht mit Service Quote

Erfolgslauf für die ORF-Servicesendung „Konkret“. Das Magazin hängt mittlerweile sogar die „ZIB 2“ ab.

"Konkret" macht mit Service Quote
© ORF

471.000 Zuschauer am vergangenen Dienstag für das ORF-Servicemagazin "Konkret" (18.30 Uhr, ORF 2). Das waren immerhin um 93.000 mehr als am selben Tag die "ZIB 2" verzeichnete und der bisherige Höchstwert. Die abwechselnd von Claudia Reiterer und Martina Rupp moderierte Sendung entwickelte sich in den vergangenen Wochen zu einem Quotengaranten für den ORF. Nicht selten wurde die 400.000- Seher-Marke übersprungen, lag der Marktanteil bei 30 und mehr Prozent.

"Wir sind sehr nahe an den Konsumenten dran und bieten den Sehern Service-elemente, die ihm Orientierung im täglichen Leben bieten. Das ist sicherlich einer der Erfolgsfaktoren von Konkret“, verrät Edwin Möser, ORF-Sendungsverantwortlicher von Konkret.

Briefverkehr
Wie gut das Magazin beim Publikum ankommt, zeigen auch die 30 bis 50 Briefe und E-Mails, die täglich in der Konkret-Redaktion eintrudeln. Die Interaktion mit den Zuschauern gehört dann auch zum Konkret-Prinzip.

Am morgigen Dienstag startet eine neue Konkret-Serie: Vollwertkost gegen schnelle Küche. Ein 37-jähriges Zwillingspaar ernährt sich einen Monat lang von Vollwertkost bzw. von all dem, was sich rasch zubereiten lässt wie beispielsweise Tiefkühl-Pizza.

Albert Sachs in ÖSTERREICH (29. Oktober 2007)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |