22. April 2008 12:55

Nachhilfe 

Krankl als Rechenkünstler

Hans Krankl klärt Team-Stürmer Roland Linz über die richtige Anlage-Strategie auf.

Krankl als Rechenkünstler
© Demner, Merlicek & Bergmann

Schmerzliche Fußball-Niederlagen: vom 0:1 gegen die Färör Inseln bis hin zum 0:9 gegen Spanien. Die Volksbank erinnert mit ihrem aktuellen TV-Spot an diese schwarzen Stunden und meint, es ist an der Zeit, dass Österreich wieder gewinnt. Kurt Kaiser, Leiter Marketing der Volksbank AG, konnte für den neuen Werbeauftritt seines Unternehmens das Duo Hans „Goleador“ Krankl und Roland Linz verpflichten.

Kicker Roland Linz enttäuscht
In dem neuen TV-Spot entwickelt Krankl eine Taktik, wie wir 2008 nicht verlieren können: Mit dem Goleador-Garant, einer neuen Sparform, bei der man maximale Gewinnchancen bei minimalen Risiko hat. Enttäuscht muss Kicker Roland Linz feststellen, dass der Titel „Goleador“ sich nicht auf ihn bezieht, doch Krankl spendet Trost: Nach dem Jungstar ist immerhin eine Landeshauptstadt benannt.

Die Kampagnen-Idee von Demner, Merlicek & Bergmann wurde von Regisseur Ron Eichhorn in Szene gesetzt. Parallel zum TV-Spot gibt es Anzeigen. Und auch im Internet kann man mit Hans Krankl schon mal das Gewinnen üben.

Credits
Auftraggeber: Volksbanken
Marketing-/Werbeleiter: Kurt Kaiser und Kurt Böhm
Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann
Geschäftsleitung: Mariusz Jan Demner
CD: Sebastian Kainz und Marc Wientzek
Art Director: Marion Schlipfinger
Text: Monika Prelec
Grafik: Marion Schlipfinger
Etat Director: Elisabeth Trimmel
Beratung: Moana Merzel und Karina Wanek
TV-Producer: Maresi McNab
Art Buying: Ilona Urikow
Filmproduktion: Close Up
Regie: Ron Eichhorn
Tonstudio: Gosh
Fotograf: Hannes Kutzler




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare