29. Februar 2008 17:31

Abschied 

Letzter Arbeitstag im ORF für Alfred Stamm

Abschied für eine langjährigen ORF-Mitarbeiter: Alfred Stamm hat am Freitag seinen letzten Arbeitstag im ORF.

Letzter Arbeitstag im ORF für Alfred Stamm
© ORF

Ein erfahrener ORF-Journalist verabschiedet sich in den Ruhestand: Alfred Stamm hat am Freitag seinen letzten Arbeitstag im ORF. Am kommenden Sonntag geht sein letzter Beitrag im "Hohen Haus" auf Sendung.

"Der ORF war mein Leben. Ich gehe mit Wehmut", meint Stamm zu seinem Dienstende. Mit besonderem Wehmut blickt er auf die die Moderation der Sendung "Wir - Bürgerservice" zurück: "Ich habe vielen Menschen helfen können!". Als Highlights seiner journalistischen Tätigkeit sieht er die Berichte zum OPEC-Überfall und dem Erdbeben in Friaul.

Vom Außenministerium zum ORF
Stamm wurde 1947 in Wien geboren, wo er auch die Volksschule und das Realgymnasium besuchte. Von 1968 bis 1971 war er Referent in der Presseabteilung des Außenministeriums: Daneben freier Mitarbeiter in der Auslands-Redaktion des Aktuellen Dienstes. Seit 1971 ist er beim ORF angestellt.

Ab 1972 Redakteur der Inlands-Redaktion des Aktuellen Dienstes: In dieser Zeit Präsentation der Sendung „Hohes Haus“, in den Jahren danach "Zeit im Bild 1" und "10 vor 10" als Moderator und Chef vom Dienst 1982 bis 1985 Chefredakteur im Landesstudio Kärnten 1985 bis 1992 Chefredakteur im Landesstudio Wien (in diese Zeit fällt die Einführung des Lokalfernsehens) Präsentation von "Wien Heute". Seit 1992 Aktueller Dienst als Moderator der Kurzsendungen und als Chef vom Dienst bzw. Sendungs-Verantwortlicher (bis 2007). Seit 2007: Redaktion "Hohes Haus".

Im Jahr 2000 wurde Stamm zum Professor ernannt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |