12. Dezember 2007 18:32

ORF-Budget 

Lohnverhandlungen vorerst geplatzt

Ohen Ergebnis wurde die vierte Lohnverhandlungsrunde im ORF abgebrochen: Jetzt wackelt im Stiftungsrat die Zustimmung zum Wrabetz-Budget.

Lohnverhandlungen vorerst geplatzt
© ÖSTERREICH/Erich Reismann

Die Lohnverhandlungen zwischen ORF-Geschäftsführung und Betriebsrat sind am Mittwoch ohne Ergebnis unterbrochen worden. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ist offenbar - entgegen seinen Ankündigungen, hart bleiben zu wollen - von der Forderung nach einer Nulllohnrunde abgewichen. Dem Betriebsrat war das vorgelegte Angebot aber zu niedrig. Der Betriebsrat hatte als Mindestforderung 2% angegeben, 1% Lohnerhöhung kostet jährlich 5 Millionen Euro mehr.

Wrabetz hatte zwei Angebote vorgelegt: ein lineares Angebot, das unter der Inflationsrate liegt, und ein nicht-lineares für kleinere Gehälter. Beide hatte der Betriebsrat abgelehnt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |