21. September 2007 12:33

Red Bull TV 

Mateschitz baut in Salzburg einen Media-Turm

Red Bull TV nimmt immer mehr Gestalt an. Der Energy-Drink-Konzern gründet eine eigene Media House Gesellschaft.

Mateschitz baut in Salzburg einen Media-Turm
© Wildbild

Großbaustelle in Salzburg Wals. Red Bull-Gründer Dietrich Mateschitz zieht direkt neben dem prächtigen Salzburger Fußballstadion – der Bullen Arena – seinen Media Tower in die Höhe. An dem mindestens zehnstöckigen Komplex sitzt künftig die Red Bull Media House GmbH, einer 100-Prozent-Tochetr von Red Bull.

ORF-Direktor als Geschäftsführer
In der am 8. August diesen Jahres gegründeten Gesellschaft bündelt Mateschitz einen Großteils einer Medienaktivitäten, darunter auch die Fernsehprojekte. Als Geschäftsführer der Medien-Gesellschaft ist neben Mateschitz auch Andreas Gall, früherer Technischer Direktor des ORF, eingetragen.

TV-Gesellschaft fix
Mateschitz will im Frühjahr des kommenden Jahres einen eigenen TV-Sender starten, der sein Programm per Digital-Satellit, Internet und Handy verbreitet. Der Sender trägt – nach internationalem Vorbild – den Arbeitstitel Red Bull Networks.

In dem Neubau, der Anfang 2008 fertig wird, ist neben anderem auch ein eigenes Fernsehstudio untergebracht. Mateschitz siedelt in seinem Medien-Turm aber nicht nur die Fernseh-Aktivitäten, sondern auch den Red Bulletin Verlag, der das gleichnamige Sport-Magazin und die Fußball-Zeitschrift Goal herausgibt.

Verlags-Geflecht
Der Wiener Bull-Verlag, in dem das Seitenblicke Magazin erscheint, übersiedelt allerdings nicht an die Salzach. Im Gegensatz zu Red Bull Media House und dem Red Bulletin Verlag, deren Eigentümer das Unternehmen Red Bull ist, gehört das Seitenblicke Magazin über eine Stiftung zum direkten Eigentum von Mateschitz.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare