10. April 2008 15:33

Auweia 

Meinrad Knapp moderiert trotz Schulterbruch

Schwerverletztere ATV-Nachrichten-Anchor sitzt mit Armbinde und Schulterschiene vor der Kamera.

Meinrad Knapp moderiert trotz Schulterbruch
© ATV

Keine Lust auf Krankenstand: Selbst ein doppelter Schulterbruch kann „ATV Aktuell“ Anchorman Meinrad Knapp nicht abhalten die Nachrichten zu moderieren. Der 33jährige Osttiroler hat sich bei einem unglücklichen Sturz am vergangenen Wochenende einen beidseitigen Schulterbruch zugezogen und muss nun die nächsten sechs Wochen beide Arme in einer Schiene tragen.

Problem Schuhband
„Ich kann mir nur die Schuhe nicht selbst binden, ansonsten fühle ich mich aber fit genug Österreichs meistgesehene Privat-TV Nachrichtensendung zu moderieren“, berichtet Knapp über sein Pech. Trotzdem hat der Nachrichtenmoderator keine Lust, in den Krankenstand zu gehen und moderiert täglich um 19.20 Uhr "ATV Aktuell".

„Meine Arbeit macht mir Spaß, ich sehe keinen Grund, warum ich nicht auf Sendung gehen sollte. Der Verband wirkt weitaus spektakulärer als alles ist, das Wichtigste: Ich habe fast keine Schmerzen“, grinst der Moderator, der die nächsten Tage mit Schiene auf Sendung gehen wird. „Für seinen Einsatz könnte ich ihm nur auf die Schulter klopfen, mache es aber aus medizinischen Gründen nicht“ zeigt sich ATV- Chef Ludwig Bauer beeindruckt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |