26. Jänner 2009 16:04

Werbe-Millionen 

Merkur-Etat an Draftfcb Kobza

Das Rennen um den mehrere Millionen Euro schweren Werbeetat der Handelskette Merkur ist entschieden: Zuschlag für Draftfcb Kobza.

Merkur-Etat an Draftfcb Kobza
© Draftfcb Kobza/Niko Formanek

Neue Agentur für die Handelskette Merkur. Der mehrere Millionen Euro schwere Werbeetat landet bei der Wiener Agentur Draftfcb Kobza. Damit wurde ein der größten Etat-Entscheidungen des Jahres bereits im Jänner getroffen. Erste Spots und Sujets der neuen Kampagne erscheinen im Frühjahr 2009.

Die Wiener Agentur unter der Führung von Rudi Kobza und Alice Nilsson konnte sich in einer zweistufigen Wettbewerbspräsentation gegen vier namhafte Konkurrenten durchsetzen. Geleitet wurde der Pitch von Patricia Schweiger-Bodner, Marketingleiterin von Merkur: "Das Team von Draftfcb Kobza hat uns mit einer kreativen Umsetzung, die punktgenau auf die schlüssige Strategie der Agentur aufsetzt überzeugt.“

AnoNym kommt wieder
"Im Rahmen der holistischen Merkur-Kampagne inszenieren wir die Werbefigur des AnoNym neu, denn Merkur muss wieder als große Marke wahrgenommen werden.“, verrät Alice Nilsson, Werbestrategin bei Draftfcb Kobza.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |