04. Februar 2008 15:44

10.000 Euro winken 

News schreibt "Alfred-Worm-Preis" aus

Ein Jahr nach dem Tod von Top-Journalist Alfred Worm schreibt News den "Alfred-Worm-Preis für investigativen Journalismus" aus.

News schreibt "Alfred-Worm-Preis" aus
© News

Ein Jahr nach dem Tod des österreichischen Aufdeckungsjournalisten Alfred Worm hat die Verlagsgruppe News zu Ehren ihres ehemaligen Mitarbeiters und Herausgebers einen Preis für kritischen Journalismus ausgeschrieben. Neben dem "Alfred-Worm-Preis für investigativen Journalismus" werden außerdem zwei Sonderpreise für die beste Fotoreportage und für die beste Dokumentation vergeben.

Dotation: 10.000 Euro
Ausgezeichnet werden "herausragende, unabhängige, kritische, journalistische Leistungen, die in österreichischen Print-Medien erschienen sind", heißt es in einer Aussendung. Die Einreichfrist endet am 30. April 2008, die Preisverleihung ist für September vorgesehen. Dotiert ist der "Alfred-Worm-Preis für investigativen Journalismus" mit 10.000 Euro, die Sonderpreise mit je 5.000 Euro.

Journalisten des Jahres
Worm, der für zwei Publikationen der Verlagsgruppe tätig war, verstarb 61-jährig vor einem Jahr in der Nacht zum 5. Februar 2007, nur wenige Tage, nachdem er die Auszeichnung zum "Journalisten des Jahres 2006" entgegengenommen hatte. Für das Nachrichtenmagazin "profil" deckte er unter anderem 1980 den Skandal um den Bau des Wiener AKH auf. Ab 1994 war Worm bis zu seinem Todestag beim Magazin News tätig, zuletzt als Herausgeber.

Einreichen zu dem wettbewerb unter www.alfred-worm-preis.at .




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare